Print Friendly, PDF & Email

Das polnische Systemhaus Huta Stalowa Wloa (HSW) entwickelt als Konsortiumsführer mit staatlicher Förderung unter dem Namen Borsuk ein Infanteriekampffahrzeug, das auf der MSPO in Kielce als Prototyp zu sehen war. Zahlreiche Fahrzeugkomponenten sind schon vorausgewählt. Hierzu gehören u.a. ein MTU-Triebwerk mit 600 kW, der ferngesteuerte Turm ZSSW-30 mit 30-mm-Kanone und die Gummibandkette (Composite Rubber Track, CRT) von Soucy.

Das CRT-System von Soucy besteht aus einer kontinuierlich ummantelten Gummibandstruktur, die mit einer Reihe von Verbundwerkstoffen und Stahlcord verstärkt ist und bis zu 50 Prozent leichter ist als vergleichbare Stahlketten. Zudem werden Vibrationen bis 70 Prozent und Geräusche bis zu 13 dB reduziert.

Gerhard Heiming