StartBewaffnungBundeswehr beschafft zusätzliche MELLS Waffenanlagen und Panzerabwehrlenkflugkörper

Bundeswehr beschafft zusätzliche MELLS Waffenanlagen und Panzerabwehrlenkflugkörper

Print Friendly, PDF & Email

Die Bundeswehr hat mit der EuroSpike GmbH eine Rahmenvereinbarung „Ergänzungsbeschaffung MELLS – III. Los“ zur Lieferung von neuen Waffenanlagen MELLS (Mehrrollenfähiges Leichtes Lenkflugkörper-System) und den dazugehörigen Panzerabwehrlenkflugkörpern geschlossen. Dies veröffentlichte das Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr (BAAINBw) auf der europäischen Ausschreibungsplattform TED.

Geschlossen wurde eine „Rahmenvereinbarung über eine Ergänzungsbeschaffung von 11 500 Lenkflugkörpern MELLS einschließlich Transport- und Lagerbehältern sowie von 214 Waffenanlagen MELLS einschließlich Transport- und Lagerbehältern mit Rucksäcken für die Waffenanlagen und Tragegestellen für die Lenkflugkörper. Vorgesehen ist eine Mindestabnahme von 1 500 Lenkflugkörpern und von 132 Waffenanlagen mit dem jeweiligen Zubehör.“

MELLS wird in Europa über die Eurospike GmbH vertrieben, einem Joint Venture von Diehl Defence, Rheinmetall Electronics und Rafael. Die Fertigung des Waffensystems erfolgt zu großen Teilen in den deutschen Mutterhäusern Diehl und Rheinmetall mit Unterauftragnehmern in Europa.

MELLS in der Bundeswehr

MELLS löst in der Bundeswehr das in die Jahre gekommene Panzerabwehrlenkflugkörpersystem Milan ab. Die Milan hat ihr Nutzungsende erreicht, abhängig von den Restbeständen der Munition soll es längstens bis 2021 im Dienst bleiben. Um die Nutzungsdauer zu strecken wurde der Übungsbetrieb reduziert.

In der Bundeswehr ist MELLS bspw. beim Kommando Spezialkräfte schon mehrere Jahre in der Nutzung. Mit dem zweiten Beschaffungsvertrag wurde ab 2017 die Ablösung der Milan bei Infanterie, Pionier- und Panzergrenadiertruppe auf den Schützenpanzer Marder eingeleitet. Ab 2021 soll MELLS auf dem Waffenträger Wiesel die TOW ersetzen. Dies erfolgt im Rahmen der Nutzungsdauerverlängerung der Wiesel 1 Flotte, welche am 06. November 2019 durch den Haushaltsausschuss des Bundestages gebilligt wurde. Bereits Ende Juni 2019 billigte das Parlament die Haushaltsmittel für die Integration und Beschaffung der MELLS für 41 Schützenpanzer Puma, welche für den Einsatz bei der VJTF 2023 vorgesehen sind.

Potential

MELLS nutzt zurzeit den Lenkflugkörper Spike LR. Dank des frühzeitigen Wechsels auf die neue Generation an SPIKE-Waffenanlagen (iCLU) durch das BAAINBw, eröffnen sich bei einer zukünftigen Einführung und Nutzung der neuen Generation Lenkflugkörper LR 2 diverse neue taktisch-operationelle Möglichkeiten.

Die neue Waffenanlagengeneration (iCLU) ist auf die Technologie und Leistungen der neuen Lenkflugkörper LR 2 abgestimmt, unterstützt aber in vollem Umfang die vorhandene Leistungsfähigkeit der Flugkörpergeneration LR (abwärtskompatibel).

André Forkert und Waldemar Geiger