Print Friendly, PDF & Email

Tec Target Schneider – kurz TTS – und sein Vertriebspartner I-E-A Mil-Optics GmbH haben kürzlich auf der GPEC ein neues modulares Scharfschützengewehrsystem in Bullpup-Bausweise vorgestellt.

Foto: Jan-Phillipp Weisswange

Für das Gewehr stehen mehrere Lauflängen und Kaliber (derzeit 6 x 47 Lapua, 6.5 Creedmoor, .308 Win, .300 Win Mag und .338 Lapua Magnum) sowie unterschiedlich lange Vorderschäfte zur Verfügung. Die beidseitig bedienbare Waffe lässt sich individuell an den Schützen anpassen. Diese verfügt über eine Dreistellungssicherung (Einzelschuss, sicher/Verschlusskammer beweglich, sicher/Verschlusskammer gesperrt), einen Matchabzug, einen Erdsporn und ist hängend am verstellbaren Zweibein unter dem Schwerpunkt gelagert. Edelstahlläufe und Oberflächen sind überwiegend DLC-beschichtet. Die Magazinkapazität umfasst fünf Patronen.

Die modulare Bauweise der Waffe ermöglicht dem Anwender, den Laufwechsel in verschiedenen Kalibern und Lauflängen in wenigen Minuten selbst vorzunehmen.

Der Vorteil des Bullpup-Systems liegt gerade im Präzisionsschützenbereich auf der Hand: Die Waffe behält trotz präzisionstauglicher Lauflänge kompakte Ausmaße. Hierdurch kann sie der Präzisionsschütze unauffälliger transportieren und seine Stellung verdeckt erreichen. Weiterhin ist das Schießen aus beengten Stellungen oder Fahrzeugen heraus einfacher möglich.

Vertriebspartner der innovativen TTS-Waffensysteme ist IEA Mil-Optics GmbH aus Nagold. Bestellungen sind ab sofort möglich.

Jan-Phillipp Weisswange