Print Friendly, PDF & Email

Die Befähigung zur Durchführung von militärischen Operationen zu allen Tageszeiten und unter allen erdenklichen Sichtbedingungen ist eine Kernforderung an moderne und schlagkräftige Streitkräfte.

Die Realität ist jedoch eine andere. Wie auch dem aktuellen Rüstungsbericht zu entnehmen ist, ist die Bundeswehr nicht mit einer ausreichenden Anzahl an Nachtsichtbrillen ausgestattet. Allerdings sind in den Jahren 2019 und 2020 hier deutliche Verbesserungen erkennbar. Bei den Spezialkräften der Bundeswehr wurde erst kürzlich eine Fähigkeitslücke im Bereich der Nachtsichtfähigkeit geschlossen.

Insbesondere Spezialkräfte haben hohe qualitative Ansprüche an die Nachtsicht- und Nachtkampffähigkeit, da deren Operationen meist unter eingeschränkten Sichtbedingungen stattfinden. Kommandosoldaten sind auf besonders leistungsfähige Nachtsichtbrillen angewiesen, um Bedrohungen möglichst frühzeitig erkennen und – auch bei eingeschränkten Sichtbedingungen – sicher zwischen Kombattanten bzw. Nichtkombattanten unterscheiden zu können. Nachtsichtfähigkeit bedeutet in diesem Zusammenhang, dass der Soldat seine Umgebung im Dunkeln optisch wahrnehmen kann. Die Leistungsfähigkeit der Nachtsichtmittel bestimmt die Sichtweite und Detailtiefe bzw. den Detailgrad, den der Soldat mithilfe der Nachtsichtbrille wahrnimmt.

Projekt „Nachtsehbrille Stereo SpezKr“
Print Friendly, PDF & Email