Print Friendly, PDF & Email

Die britischen Boxer für das Mechanised Infantry Vehicle (MIV) Programm werden mit der fernbedienbaren Waffenstation Protector RS4 von Kongsberg und dem Schussdetektionssystem Acusonic von Thales ausgestattet.

RBSL (Rheinmetall BAE Systems Landsystems) – neben WFEL einer der beiden zentralen Boxer-Auftragnehmer – hat Thales in einem Zehn-Jahresvertrag beauftragt, für umgerechnet 208 Millionen Euro die beiden Systeme für die rund 500 Boxer zu liefern und in die Fahrzeuge zu integrieren.

Das Schussdetektionssystem Acusonic bestimmt mit Sonartechnologie die Richtung von Feindfeuer und alarmiert die Besatzung. (Foto: Thales)

Die mit über 20.000 Stück weitverbreitete Protector RS4 ist für die Bestückung mit leichten und mittelkalibrigen Maschinengewehren sowie Panzerabwehrraketen konzipiert. Zwei-achsige Stabilisierung, Tag-/Nachtsichtgeräte und Laserentfernungsmesser ermögliche hohe Aufklärungsleistung und präzise Bekämpfung. Für die MIV-Boxer integriert Thales sein Catherine EZ Wärmebildmodul sowie den CELT3 Laserentfernungsmesser.

Das auch im Schützenpanzer Ajax verwendete Schussdetektionssystem Acusonic bestimmt mit Sonartechnologie die Richtung von Feindfeuer und alarmiert die Besatzung. Die Messergebnisse können automatisch zur Feuerleitung genutzt werden.

Gerhard Heiming