Print Friendly, PDF & Email

NATO-Mitglied Albanien modernisiert seine Streitkräfte und hat dazu am 4. März seine Spezialkräfteverbände zu einem Spezialeinsatzregiment (Special Operations Regiment, SOR) zusammengefasst. Im SOR verschmelzen damit das Spezialkräftebataillon (Special Forces Battalion  – SFB) und das Kommandobataillon (Commando Battalion) des Balkanlandes.

Als weitere Spezialkräfte besitzt Albanien noch das SOF Diving Center der Marine. Spezialisierte Luftstreitkräfte besitzt das Land nicht. Alle Spezialkräfte der albanischen Streitkräfte – Land und See – umfassen zusammen rund 400 Soldaten.

Der Aufstellungsappell des Regiments fand im Beisein des albanischen Verteidigungsministers Niko Peleshi in der Zall-Herr-Kaserne in Tirana statt. Das SOR wird von einem Oberst geführt. Angaben der Streitkräfte zufolge hat die Einheit die höchste Priorisierung in puncto Personal und Material.

Die albanischen Streitkräfte werden seit dem NATO-Beitritt 2009 erheblich modernisiert. Ziel der Modernisierungsmaßnahmen ist nicht die Erhöhung der Truppenstärke, sondern die Erhöhung der Kampfkraft.

André Forkert