Print Friendly, PDF & Email

Der Army Ranger Wing (ARW), der Spezialkräfteverband der irischen Streitkräfte, hat jüngst erfolgreich am Special-Operations-Forces-Evaluierungsprozess der NATO, als Teil des Operational Capabilities Concept Evaluation and Feedback Program teilgenommen, wie aus einer Meldung der offiziellen Repräsentanz der irischen Streitkräfte in der Europäischen Union auf Twitter hervorgeht. Der Prozess beinhaltete eine gemeinsame Übung im Land- und Seebereich.

Irland ist zwar Mitglied in der Europäischen Union, aber kein Mitglied im NATO-Bündnis. Das Land nimmt aber am NATO-Partnership-for-Peace-Programm teil.

Der Army Ranger Wing besteht dem Vernehmen nach aus rund 200 Soldaten. Der „tri-service“-Verband umfasst alle Fähigkeiten zu Land, See und Luft. Es kann daher mit der irregulären Kriegsführung in Luft-, Land- und Seegebieten beauftragt werden. Der ARW ist direkt dem Hauptquartier der irischen Streitkräfte unterstellt und gehört zu einem der drei Kommandokomponenten der Streitkräfte, dem Defence Forces Training Centre (DFTC). Die beiden anderen Komponenten umfassen die 1. und 2. Brigade. Die „Luft-Fähigkeiten“ werden jedoch durch das irische Air Corps beigestellt und sind kein integraler Bestandteil des ARW. So kann auf Flugzeugmuster wie CASA CN‐235MP, Cessna FR 172, Defender 4000 oder auf Hubschrauber des Typs AW139 and EC‐135 zurückgegriffen werden.

Das DFTC befindet sich im Curragh Camp in der Grafschaft Kildare, und das ARW ist zusammen mit dem Hauptquartier des DFTC, der Militärakademie, der CIS Group, der Engineer Group, der Ordnance Group, der Military Police Group, der Transport Group, der Central Medical Unit, der 1st Mechanised Infantry Company und der 1st Armoured Cavalry Squadron untergebracht.

Die irischen Spezialkräfte werden im NATO- und EU-Rahmen auch immer wieder bei Auslandsmissionen eingesetzt, unter anderem in Afghanistan, Chad, Ost-Timor, Irak, Liberia und Somalia. Öffentlich bekannt sind vor allem die letzten Einsätze bei der United Nations Multidimensional Integrated Stabilization Mission in Mali (MINUSMA) sowie als Anteil der von Deutschland geführten European Union Battlegroup (EUBG) 2020-2. Der Fokus liegt jedoch auf der Terrorabwehr im eigenen Land.

André Forkert