Print Friendly, PDF & Email

Mit dem gestrigen Abzug der US-Streitkräfte aus Afghanistan kann nun eine quantitative Bilanz der internationalen militärischen Evakuierungsoperationen gezogen werden. Nach Angaben der US-Streitkräfte, die seit dem 14. August für die Sicherung und den Betrieb des militärischen Teils des Kabuler Flughafens verantwortlich waren, wurden über einen Zeitraum von 18 Tagen mehr als 123.000 schützenswerte Personen aus Kabul ausgeflogen.

Umgerechnet auf die 16 Tage, an denen tatsächlich evakuiert wurde, konnten dem Pentagon zufolge durchschnittlich mehr als 7.500 Schutzbedürftige pro Tag, über 19.000 in der Spitze, aus Kabul gebracht werden.

Über die Hälfte der evakuierten Personen wurden durch die US-Streitkräfte in Sicherheit gebracht. Darüber hinaus haben die britischen Truppen fast genauso viele Menschen ausgeflogen wie die vier europäischen Staaten Deutschland, Italien, Frankreich und die Niederlande zusammengenommen.

Die USA und Großbritannien waren die ersten Staaten, die Truppen frühzeitig mobilisiert und in den Marsch gesetzt hatten und ab Samstag, dem 14. August, über den kompletten Zeitraum hinweg evakuiert haben. Darüber hinaus waren dies die beiden einzigen Nationen, die mit vierstelligen Einsatzkontingenten vor Ort waren. Das könnte darauf hindeuten, dass sowohl der Umfang des Kräfteansatzes, als auch der frühzeitige Beginn maßgeblich zum quantitativen Erfolg einer militärischen Evakuierungsoperation beitragen.

Übersicht der evakuierten Personen gemäß offiziellen Angaben der jeweiligen Regierungen bzw. Verteidigungs- oder Außenministerien mit mehr als 1.000 Evakuierten
1 Truppensteller Anzahl der Evakuierten
2 USA mehr als 79.000
3 Großbritannien mehr als 15.000
4 Deutschland 5.347
5 Italien 5.011
6 Australien etwa 4.100
7 Kanada etwa 3.700
8 Frankreich 2.834
9 Niederlande mehr als 2.500
10 Spanien 2.206
11 Belgien mit Luxemburg mehr als 1.400
12 Schweden mehr als 1.100
13 Türkei mehr als 1.100
14 Norwegen mehr als 1.000
15 Dänemark mehr als 1.000
16 Polen mehr als 1.000
restliche Nationen etwa 2.000

Waldemar Geiger