Print Friendly, PDF & Email

Die ungarischen Streitkräfte erproben ein neues Konzept für ein leichtes Infanteriebataillon. Während der Übung Breakthrough 2021, an der auch die Bundeswehr mit Personal und Gerät teilnahm, wurde der neue Ansatz zum ersten Mal der Öffentlichkeit vorgestellt. Ziel ist es, einen flexiblen Verband zu gestalten, welcher im Bedarfsfall durch Reservisten aufgefüllt werden kann.

Ende vergangener Woche veröffentlichten die ungarischen Streitkräfte einen ausführlichen Bericht zur Übung Breakthrough 2021, welche im westungarischen Várpalota stattfand. Ziel des Manövers war der Teilstreitkräfte übergreifende Kampf der verbundenen Waffen in den verschiedenen Gefechtsarten. Neben Angehörigen der 25. Infanteriebrigade nahmen Soldaten der ungarischen Spezialkräfte sowie der Bundeswehr mit zwei Panzerhaubitze 2000 teil. Ein wichtiger Fokus lag jedoch auf der materiellen und strukturellen Entwicklung der Infanterie.

Print Friendly, PDF & Email