Print Friendly, PDF & Email

Die französische Beschaffungsbehörde DGA hat den Auftrag für die Systemqualifikation und Lieferung von Kommandomörsern sowie einer breiten Munitionspalette im Kaliber 60 mm erteilt. Der über 45 Monate laufende Vertrag sieht die Lieferung von insgesamt 120 M6 C-640 Mk1 Kommandomörsers und 18.000 Patronen 60-mm-Munition vor. Der Hersteller Hirtenberger erklärte gegenüber der S&T, dass zwei Drittel dieser Vertragslaufzeit für eine Anpassungsentwicklung des Mörsers sowie die Qualifikation des Gesamtsystems (Mörser und Munition) genutzt werden sollen. Das verbleibende Drittel der Zeit soll für die Herstellung und Auslieferung der Systeme und der Munition genutzt werden.

In Rahmen der Anpassungsentwicklung soll für den M6 C-640 Mk1 Kommandomörser ein leichtes „Behelfs-Zweibein“ entwickelt werden, um den handgehaltenen Kommandomörser bei Bedarf in einen „klassischen“ Zweibeinmörser konvertieren zu können.

Als Munition wurde die 60 mm Cdo Munitionsfamilie von Hirtenberger ausgewählt. Die Cdo (Commando) Munition ist mit einem Patronengewicht von 1,25 kg rund 30 Prozent leichter als herkömmliche 60-mm-Mörsermunition. Die Reichweite der Munition beträgt bis zu 2.360 m (Spreng, Nebel und Üb) bzw. 2.060 m (Leucht). Der Auftrag beinhaltet die Lieferung der folgenden Munitionspalette:

  • 6.500 Patronen 60 MM Cdo HE (Spreng)
  • 2.000 Patronen 60 MM Cdo ILL-VIS (Leucht, sichtbar)
  • 2.300 Patronen 60 MM Cdo ILL-IR (Leucht, infrarot)
  • 2.500 60 MM Cdo SMK-RP (Nebel, roter Phosphor)
  • 4.700 60 MM Cdo PRACTICE (Übungspatrone)

Die Sprengpatrone ist in der Lage über 3000 Splitterfragmente zu erzeugen, wovon über 800 ein Masse von mrhr als 0.18 g besitzen. Die Leuchtdauer der Leuchtpatronen beträgt 30 Sec. (infrarot) bzw. 40 Sec. (sichtbar). Die Leuchtleistung beträgt mehr als 250.000 Candela (sichtbar).

„Dieser Auftrag ist ein weiterer Schritt für uns, als Systemanbieter auf dem Markt aufzutreten und den erfolgreichen Weg in Europa weiterzugehen“, so Martin Perka, der für Frankreich zuständige Vertriebsmanager bei Hirtenberger, gegenüber der ES&T.

Die Systeme des Unternehmens haben jüngst erst die Nutzungsfreigabe in den niederländischen Streitkräften erhalten, S&T berichtete. Auch in Deutschland sind die Systeme immer noch im Rennen. Die Bundeswehr plant die Beschaffung von insgesamt 159 Mörsersystemen und rund 25.000 Patronen als Erstausstattung im Kaliber 60 mm. Das soll in drei separaten Schritten geschehen: Waffenanlagen, Sprengmunition und Leucht-/Nebelmunition.  Die Ausschreibungen ziehen sich bereits seit Mitte des Jahrzehnts hin. Neben Hirtenberger werden auch Rheinmetall und Expal als potentielle Kandidaten für die 60 mm Mörser bzw. 60 mm Mörsermunition der Bundeswehr angesehen.

Waldemar Geiger

M6 C-640 Mk1 Kommandomörser
HerstellerHirtenberger
Kaliber60 mm
Länge·         87 cm (gesamt)

·         64 cm (ballistisch)

Gewicht Munition (Kommando)1,25 kg
Kampfentfernung> 2.000 Meter effektiv mit Cdo Munition
Schussfolge30 Schuss / Minute