Print Friendly, PDF & Email

Für die neuen Milkor Y4 Granatwerfer hat das südafrikanische Heer von Rheinmetall Denel Munition 20.000 Schuss 40-mm-Medium-Velocity-Munition erhalten. Das neue System wurde vor Vertretern der südafrikanischen Beschaffungsbehörde Armscor, des südafrikanischen Heeres und der beteiligten Industrie im scharfen Schuss demonstriert.

Waffe und Munition sind als Projekt Kamogelo das erste erfolgreiche Projekt des beschleunigten Rüstungsbeschaffungsprozesses (Expedited Armament Acquisition Process, EAAP) der südafrikanischen Streitkräfte.

Die südafrikanische Armee hat die mehr als 20.000 Schuss Medium Velocity-Munition in der Varianten Spreng-, Hohlladung/Splitter-, Übungsmunition mit und ohne Leuchtspur, Rauchgranaten sowie orangene Markierungsmunition erhalten.

Die von Rheinmetall Denel Munition gelieferte Medium Velocity-Munition hat eine maximale Reichweite von 800 Metern. Sie bietet eine hohe Präzision bis zu 375 Metern. Rheinmetall Denel Munition 40-mm-Patronen-Portfolio im Bereich MV umfasst derzeit neun Sorten, wovon sechs zum Projekt Kamogelo gehören.

Medium Velocity-Munition

Die vielseitige 40-mm-Munitionspalette schließt im infanteristischen Werkzeugkasten die Lücke zwischen Handgranate und Mörser. Sie dient daher als Kampfkraftmultiplikator für Infanterie und abgesessen kämpfende Kräfte. Das Unternehmen sieht sich als führenden Anbietern von Munition, Waffensystemen und Feuerleitsystemen und fungiert als One-Stop-Shop für 40-mm-Systeme.

Rheinmetalls neue Medium Velocity-Munition durchläuft gegenwärtig die NATO-Qualifikation. (Foto: Rheinmetall)

Die MV-Produktpalette (Medium Velocity Munition, MV, ca. 100 m/s). wird derzeit durch weitere Entwicklungen von Rheinmetall in Deutschland ausgebaut. Hierzu gehört eine neue Generation von 40 mm MV-Patronen mit einer Reichweite von 800 Metern. Sie verdoppelt damit die Reichweite des Granatgewehrschützen und ermöglicht ihm durch die flachere Flugbahn genauer platzierte Schüsse. Rheinmetalls MV-Munition durchläuft gegenwärtig die NATO-Qualifikation. Sowohl Gefechts- als auch Übungsmunition wird in Kürze verfügbar sein. Sie lässt sich aus den Mehrfach-Granatwerfern Milkor US M32A1 und AV140 verschießen. Weiterhin befindet sich Rheinmetalls magazingeladener 40-mm-Granatwerfer Magazine-Fed Grenade Launcher (MGFL) gegenwärtig in Entwicklung.

High Velocity-Munition

Die High Velocity-Munition (HV) des Unternehmens im Kaliber 40 mm x 53 kommt auf eine Mündungsgeschwindigkeit von 240 m/s und eine effektive Reichweite von bis zu 2.200 Metern. Auch hier bietet Rheinmetall ein umfangreiches Portfolio an, darunter die neue Spreng- sowie Spreng/Splitter-Munition mit einem durch Infrarot-Signal programmierbarem Luftsprengpunkt (Air Burst Munition/ABM). Durch die Airburst-Funktion eignet sich diese Munitionssorte auch für die Bekämpfung kleiner unbemannter Luftfahrzeuge (Drohnen). Sie ist unter anderem für das Vorhaben Qualifizierte Fliegerabwehr der Bundeswehr vorgesehen.

Gerhard Heiming