StartAusrüstung & BekleidungKSK Symposium 2022: Concamo zeigt neuen Ghosthood-Ghillie

KSK Symposium 2022: Concamo zeigt neuen Ghosthood-Ghillie

Waldemar Geiger

Advertisement

Print Friendly, PDF & Email

Der Tarnspezialist Concamo zeigt auf dem 8. KSK Symposium Rüstung erstmals seinen neuen Ghosthood-Ghillie.

Der vierteilige Tarnanzug ist aus einem neuen, selbstentwickelten Material gefertigt, der eine „selbstheilende“ Funktion aufweist. Diese Funktion ermöglicht es dem Nutzer beliebig Kabelbinder, Bänder oder Jutestreifen in den Anzug einzuschlaufen, um die Tarnwirkung des Anzuges mittels natürlicher Tarnung aufzuwerten. Der Anzug selbst bzw. das Material wird dabei nicht beschädigt. Werden die Schlaufen nicht benötigt, können diese wieder abgenommen werden, die für die Anbringung notwendigen kleinen Löcher schließen sich wieder von selbst.

Das Gesamtgewicht des Anzuges, der aus einer Kapuze, einem Oberkörperteil, einer Hose und Füßlingen besteht, beträgt etwa ein Kilogramm. Die Hose kann nach Angaben des Herstellers auch als „Minitarnnetz“ in der Stellung verwendet werden.

Die Wendetarnfunktion – Concamo-green und und Concamo-beige – des Ghillie sorgt dafür, dass ein und derselbe Anzug in vielen unterschiedlichen Umgebungen genutzt werden kann.

Waldemar Geiger