StartBewaffnungInfanteristische Drohnenabwehr: Niederlande beschaffen Smart Shooter SMASH AD

Infanteristische Drohnenabwehr: Niederlande beschaffen Smart Shooter SMASH AD

Advertisement

Print Friendly, PDF & Email

Die niederländischen Streitkräfte beschaffen nach erfolgreicher Erprobung das SMASH AD Feuerleitsystem des israelischen Unternehmens Smart Shooter, wie das Unternehmen heute mitgeteilt hat. Die Systeme sollen dem Vernehmen nach, die Fähigkeit zur Abwehr von Kleinstdrohnen auf der unteren taktischen Ebene steigern.

Das SMASH Feuerleitsystem ist vom israelischen Hersteller Smart Shooter für Handfeuerwaffen unterschiedlicher Kaliber entwickelt worden. Das System arbeitet mit einer Kombination von elektrooptischer Hardware, integrierter Bilderkennungssoftware und einem ballistischen Rechner. Herstellerangaben zufolge bietet SMASH AD – das AD steht für Anit Drone – unterschiedliche Zielerfassungs- und Trackingmodi, optimiert für Ziele wie UAVs. Durch eine integrierte Positionsstabilisierung kann das Zielmittel erfolgreich sowohl gegen statische, als auch dynamische Ziele eingesetzt werden. Zudem wird der Schütze auch bei eingeschränkter Sicht in der Zieldetektion als auch Verfolgung unterstützt. Dies gilt insbesondere für Kleinstdrohnen.

Bereits im Oktober 2020 gab das niederländische Verteidigungsministerium bekannt, dass die niederländischen Streitkräfte erfolgreiche Tests mit dem SMASH-System, montiert auf dem Colt C7 Sturmgewehr im Kaliber 5,56 x 45 mm, als Mittel zur Drohnenabwehr durchgeführt hatten. An den Tests nahmen sowohl Vertreter des Heeres als auch der niederländischen Luftwaffe teil. Im Januar 2021 folgten weitere Versuche im österreichischen Hochgebirge. Ziel war es von Einzelschützen unter möglichst realistischen Bedingungen verschiedene, kleine unbemannten Luftfahrtsysteme (Unmanned Aerial Vehicles, UAV) bekämpfen zu lassen. Auch dieser zweitägige Test verlief überaus erfolgreich.

Kristóf Nagy