StartBewaffnungIndien erhält Warmate Loitering Munition

Indien erhält Warmate Loitering Munition

Kristóf Nagy

Advertisement

Print Friendly, PDF & Email

Indien hat 100 Systeme der Warmate Loitering Munition erhalten, wie aus unterschiedlichen übereinstimmenden nationalen und internationalen Medienberichten hervorgeht. Demnach wird mit der vom polnischen Hersteller WB Electronics produzierten Warmate ein weiterer Typ Loitering Munition in den indischen Streitkräften eingeführt. Die Abwicklung des Auftrages erfolgt vermutlich über die im Oktober 2020 gegründete Tochterfirma WB Electronics India Pvt Ltd. mit Sitz in Neu-Delhi. Dem Vernehmen nach sollen die neuen Nutzer der Warmate die indischen Spezialkräfte sein.

Die Warmate Loitering Munition ist seit 2017 bei den polnischen Streitkräften eingeführt. Im selben Jahr begann auch die Kooperation mit dem ukrainischen Hersteller CheZaRa, mit dem Ziel ein Wirkmittelkomplex mit der Bezeichnung Sokil auf Grundlage des geschützten Radfahrzeuges Varta zu entwickeln. Warmate Wirkmittel sind seit dem April 2022 mehrfach im Ukrainekrieg dokumentiert worden. Zudem gab Polen unlängst die Beschaffung eines umfangreichen Pakets, bestehend aus Aufklärungsdrohnen und Führungssystemen sowie dazugehörige Logistik- und Ausbildungskomponenten, im Wert von 450 Millionen Euro bekannt. Weiterhin wurde eine zusätzliche Beschaffung von Warmate Loitering Munition im Wert von elf Millionen Euro für die polnische Territorialverteidigung eingeleitet. Mit einer Höchstgeschwindigkeit von 150 km/h hat die Warmate eine Reichweite von 30 km und kann neben einem HE Sprengkopf auch Thermobarische- und Hohlladungssprengköpfen ausgestattet werden.

Mit Ausnahme der Lieferung des Systems an die Ukraine hält sich die Herstellerfirma in Bezug auf Exportaufträge stark zurück. So auch im aktuellen Fall von Indien. Auf Anfrage erhielt Soldat & Technik die Antwort, dass man sich aus vertraglichen Gründen zu dem Vorgang nicht äußern wolle. Es ist daher nur zu vermuten, dass die Beschaffung auf ein Request for Information (RFI) der indischen Streitkräfte aus dem Jahre 2020 zurückgeht. Offenkundig konnte sich das Wirkmittel gegen das nicht näher bekannte Feld an Mitbewerbern durchsetzen. Eine formelle Ausschreibung scheint es jedoch nicht gegeben zu haben.

Bereits im September 2021 erklärten die indischen Streitkräfte ihre Absicht für die Sofortbeschaffung von 120 Loitering Munition Systemen des Typs SkyStriker des israelischen Herstellers Elbit. Die Produktion der Systeme sollte durch das Joint Venture zwischen Elbit und dem indischen Hersteller Alpha Design Technologies erfolgen. Inwieweit WB Electronics India im vorliegenden Fall bei der Herstellung oder dem Support der Warmate eingebunden ist, ist derzeit noch unklar.

Kristóf Nagy