StartAusrüstung & BekleidungThales O-NYX – Französische Infanterie erhält neue Nachtsichtbrille

Thales O-NYX – Französische Infanterie erhält neue Nachtsichtbrille

Advertisement

Print Friendly, PDF & Email

Die derzeit in Afrika im Sahel-Sahara-Streifen eingesetzte französische Infanterie (Marine-Infanterie und Fremdenlegion) haben als erste die neue Bi-Okulare O-NYX Nachtsichtbrille von Thales erhalten. Im Laufe des Jahres sollen 3.179 von 3.519 bestellten Geräten an die Truppe in allen Teilstreitkräften ausgegeben werden. Der Rest soll 2021 folgen. Die französische Beschaffungsbehörde DGA will bis 2025 mehrere tausend O-NYX beschaffen. Die O-NYX ist baugleich mit der bei der Bundeswehr im Zuge des IdZ-ES Systems eingeführten Lucie-2-Brille.

Die von Thales entwickelte Restlichtverstärkerbrille bietet, im Vergleich zur Lucie, eine verbesserte Auflösung und ein größeres Sichtfeld (51 Grad). Dies entspricht, nach Angaben der DGA, einer Steigerung der Sichtfläche um etwa 70 Prozent (im Vergleich zur Lucie). Mit O-NYX werden in Frankreich die derzeit verwendeten Lucie-Brillen ersetzt.

Technische Merkmale O-NYX
Länge / Breite / Höhe: 112 mm / 75 mm / 79 mm
Gewicht: 340 g
Technologie: Restlichtverstärkung
Betriebsdauer: 40 bis 25 Stunden (je nach verwendeter Energiequelle)
Sichtfeld 51°

Die Beschaffung der Nachtsichtbrillen ist Teil der Beschaffungen im Rahmen des „Loi de programmation militaire 2019-2025“ zur Verbesserung von Ausrüstung und Schutz der Soldaten, das neben dem Großgerät wie Jaguar, Griffon und Serval einen Abschnitt persönliche Ausrüstung enthält. Hierzu gehören u.a. die Pistole Glock 17 GEN5, das Sturmgewehr HK416F, das Präzisionsgewehr FN SCAR-H PR, Flammschutzbekleidung, Schutzwesten und-platten.

Gerhard Heiming