StartAusrüstung & BekleidungNeues Rotpunktvisier von Trijicon in Europa

Neues Rotpunktvisier von Trijicon in Europa

Stefan Axel Boes

Print Friendly, PDF & Email

Der US-Optikhersteller Trijicon startet gemeinsam mit seinem Importeur Ferkinghoff International den Vertrieb seines neuen RMR HD Rotpunktvisiers in Europa. Mit dieser neuen Variante erfährt das bestehende Portfolio der RMR-Familie ein erweitertes, robustes und hochwertiges Modell aus der Optikschmiede von Michigan.

Das Trijicon RMR HD eignet sich für Lang- und Kurzwaffen. (Foto: Trijicon)

Das neue Visier basiert auf dem Trijicon RMR adjustable LED Modell. Das aus 7075-T6 Aluminium geschmiedete Gehäuse bietet neben einem erweiterten Sichtfeld auch eine speziell gefertigte Form, die gezielt harte Stöße von der Linse ableitet. Der nach vorne gerichtete Lichtsensor passt die Helligkeit des Absehens automatisch an die Umgebung an. Diese Anpassung kann je nach Anwendung zudem auf Auto (Standard), High Auto und Low Auto eingestellt werden.

Das Trijicon RMR HD wird mit zwei verschieden Punktgrößen (1 & 3,25 MOA) gebaut. Beide Punktgrößen verfügen über das schnell zuschaltbare Absehen mit Zielkreis und Fadenkreuz. Per Fingertipp wählt der Schütze zwischen einem Einzelpunktvisier oder einem Kreis- und Punktvisier. Die seitlich platzierten Schalttasten ermöglichen eine schnelle Helligkeitseinstellung auch mit Handschuhen und geben mit einem hörbaren Klick stets eine positive Rückmeldung.

sut layout500x300 2024yH5BAEKAAEALAAAAAABAAEAAAICTAEAOw==

Das Visier zeichnet sich durch seine Robustheit und leichte Bedienbarkeit aus. (Foto: Trijicon)

Die manuelle Regulierung des Leuchtpunktes erfolgt in neun Stufen, davon drei nachtsichtkompatibel und eine superhell, die Beleuchtung bietet eine Batterielebensdauer von über drei Jahren auf Stufe 5 (nur Punkt). Ein leicht zugängliches Top-Batteriefach, das mit einer CR2032-Batterie bestückt wird, rundet das Design dieses Rotpunktvisiers ab. Entworfen für den behördlichen und militärischen Anwender, eignet sich das RMR HD somit für eine Vielzahl von Anwendungen.

yH5BAEKAAEALAAAAAABAAEAAAICTAEAOw==

Stefan Axel Boes