StartAusrüstung & BekleidungPersönliche Lastkarre

Persönliche Lastkarre

Advertisement

Print Friendly, PDF & Email

Mit dem „Wild Goose“ hat das israelische Unternehmen Marom Dolphin eine geländegängige Lastkarre für den Einzelschützen entwickelt. Der Hilfskarren ist batterieunterstützt und in zwei Varianten – 2×2 und 4×4 – verfügbar. Die Batterie treibt einen 450 W hybrid-elektrischen Motor an. Die 2×2 Version hat ein Eigengewicht von 20 kg bei einer Nutzlast von 60 kg, die 4×4-Variante hat ein Eigengewicht von 35 kg bei einer Nutzlast von 120 kg. Neben schwerer Ausrüstung kann die größere Variante auch zum Verwundetentransport über längere Strecken eingesetzt werden.

Funktionsprinzip der Wild Goose Lastkarre in unterschiedlichen taktischen Situationen (Video: Marom Dolphin)

Die Betriebstemperaturen werden von -25°C bis +90°C angegeben. Die Lithium-Ionen-Batterie hat laut Hersteller eine Lebensdauer von 500 Ladezyklen und ein Gewicht von 5 bis 7 kg. Damit soll eine Reichweite von 4 km pro Batterie-Kilogramm erreicht werden. Der Karren wird über einen Hüftgurt am Schützen befestigt und folgt diesem anschließend beim Vorgehen. Weitere Merkmale sind:

  • Dual-Hub-Motoren
  • elektrische Differenzialsperre
  • Bergabfahrkontrollsystem
  • einstellbares Federungssystem

André Forkert