Print Friendly, PDF & Email

B&T hat eine neuen modulare und hybride Selbstladekarabinerfamilie SPC9 entwickelt. Die Waffe im Kaliber 9 x 19 mm verbindet bewährte Konstruktionsmerkmale bekannter Waffensysteme wie dem B&T Advanced Police Carbine (APC), der Heckler & Koch Maschinenpistole MP5 sowie dem Sturmgewehr AR-15 mit dem rückstoßreduzierenden B&T-Hydraulikpuffer in einem System.

Der SPC9 arbeitet als aufschießender Rückstoßlader mit B&T-Hydraulikpuffer und ist derzeit in drei Versionen lieferbar: als kompakter Selbstladekarabiner (SPC9 Carbine), als Nahbereichs-Verteidigungswaffe (SPC9 PDW) und als schallgedämpfte Waffe (SPC9 SD).  Je nach Version beträgt die minimale Länge 454mm und die maximale Länge 775 mm, das Leergewicht liegt zwischen 2.450 Gramm und 2.950 Gramm.

Die AR-typische einschiebbare Schulterstütze, der nicht-mitlaufende T-förmige Durchladehebel an der Gehäuserückseite und der AR-Pistolengriff leiten sich von der weltweit verbreiteten AR-Architektur ab. Zusätzlich bietet der SPC9 einen seitlich anklappbaren Durchladehebel wie die MP5 sowie deren bekannte Drei-Warzen-Montage für Schalldämpfer. Vom APC9 wiederum stammen die beidseitig bedienbaren Sicherungshebel, Verschlussfang und Magazinauslöser.

Der modulare Aufbau erlaubt die Nutzung verschiedener Untereile. Auf diese Weise lassen sich sowohl 9mm-Glock-Magazine (10 – 33 Schuss) sowie SIG P320/M17/M18-Magazine verwenden. Natürlich kann die Waffe aber auch die B&T-Magazine mit 10/15/20/25 und 30 Schuss verwenden.  Zwei NAR 4694-Schnittstellen (NATO Accessory Rail) und zwei M-LOK-Schnittstellen ermöglichen die Montage umfangreichen Zubehörs.

Im Lieferumfang aller Waffen sind eine Aimpoint-Zieloptik der Micro-T-Serie, eine 39mm-Erhöhung, ein klappbares Notvisier, ein M4-Pistolengriff, drei Magazine, ein Putzzeug, ein Trageriemen und eine Bedienungsanleitung enthalten.  Optional sind Hülsenfangsack, B&T-Waffenlampen, vertikale Handgriffe, 45°-Schräggriffe und M-Lok-Schienen verfügbar.

Jan-Phillipp Weisswange