Print Friendly, PDF & Email

Die Bundeswehr hat die österreichische Firma Goldeck Textil – vor allem für ihre Marke Carinthia bekannt – mit der Lieferung eines neuen Schlafsacksystems für Extremtemperaturen beauftragt. Ein entsprechender Rahmenvertrag sieht eine Liefermenge zwischen 15.000 und 22.000 Stück vor. Die Lieferung soll zwischen August 2021 und Juli 2025 erfolgen.

Beim ausgewählten „Schlafsack Daunen SpezKr“ handelt es sich um eine eigens für Spezialkräfte entwickelte Lösung, in die die langjährige Erfahrung des Unternehmens mit Daunenschlafsäcken eingeflossen ist. Der Schlafsack weist einen Außenstoff mit Gore-Windstopper-Technologie auf. Die Füllung besteht aus hochwertiger Gänsedaune. Zum Lieferumfang gehört neben dem Schlafsack noch ein Kompressionspacksack und ein Aufbewahrungsnetz.

Der Schlafsack ist für einen Anwendungsbereich von -5 bis – 40 Grad Celsius ausgelegt. Die Komforttemperatur liegt bei -22°C, die Grenztemperatur bei -32°C und die Extremtemperatur bei -57° Celsius. Weitere Konstruktionsmerkmale sind ein Mittelreißverschluss, Wärmekammern, ein anatomisch geformtes Fußteil und eine Wärmekapuze mit festem Kordelzug, durch die sich die Gesichtsöffnung auf ein kleines Atemloch verkleinern lässt.

Der Außenstoff ist lose verarbeitet und lässt sich über eine Eingriffsöffnung auf der Oberseite auf links drehen, so dass der Schlafsack getrocknet und belüftet werden kann. So kann gewährleistet werden, dass die Gänsedaune trocken bleibt und der Schlafsack seine Performance behält.

Jan-Phillipp Weisswange