StartStreitkräfteUkrainische Streitkräfte stellen Pionierverbände mit neuem Gerät auf

Ukrainische Streitkräfte stellen Pionierverbände mit neuem Gerät auf

Kristóf Nagy

Print Friendly, PDF & Email

Das Verteidigungsministerium der Ukraine stellte zehn zusätzliche Pionierbataillone mit dem Schwerpunkt Minenräumung auf. Dies gab der stellvertretende Verteidigungsminister Generalleutnant Oleksandr Pawljuk am 4. November 2023 in einer Stellungnahme bekannt. Die Stärke der Verbände wird sich auf knapp 5.000 Soldaten belaufen.

Laut Mitteilung des Verteidigungsministeriums werden zurzeit insgesamt zehn Bataillone und drei selbstständige Kompanien auf ihren Einsatz vorbereitet. Dabei sei das Personal bereits vorhanden, so der stellvertretende Minister. Neben der Ausbildung und Zertifizierung der Verbände laufe auch die Zuführung von neuem Spezialgerät. Dies sei laut Oleksandr Pavlyuk von besonderer Bedeutung für die Effizienz der Pioniere. So wurde unter anderem die gepanzerte Version des Ahlmann AS200 Radladers, welcher mit einer Kettenvorrichtung zur Minenräumung ausgestattet ist, eingeführt. Die Panzerung des Fahrzeugs schützt vor Splittern und Handwaffenbeschuss. Beobachter vermuten, dass die Radlader im Rahmen der militärischen Unterstützung durch Deutschland geliefert wurden.

Deutlich schwerer und für die Unterstützung von offensiven Operation entwickelt ist das ebenfalls kürzlich eingeführte M1150 Assault Breacher Vehicle (ABV). Der auf Basis des M1 Abrams entwickelte 72 Tonnen schwere Minenräumpanzer zeichnet sich durch einen hohen Grad an Geländegängigkeit und Schutz aus. Konzeptionell soll der M1150 eine Bresche in das feindliche Minenfeld schlagen und so den Angriff der eigenen Kräfte ermöglichen. Neben der am Fahrzeug montierten Minenräumausrüstung kann der M1150 auch eine sogenannte Mine Clearing Line Charge verschießen. Hierdurch wird eine Sprengschnurr auf einer Distanz von über 100 m vor dem Fahrzeug ausgelegt, welche die schnelle, jedoch weniger gründliche und in der Tiefe eingeschränkte Bresche erzeugt.

sut layout500x300 2024yH5BAEKAAEALAAAAAABAAEAAAICTAEAOw==

Laut Mitteilung des stellvertretenden Verteidigungsministers sind aktuell 397 designierte Minenräumteams mit etwa 2.000 Soldaten in der Ukraine aktiv. Durch die Aufstellung und Qualifizierung der neuen Verbände soll ihre Stärke bis zum Ende des Jahres planmäßig auf 4.300 Pioniere ansteigen.

yH5BAEKAAEALAAAAAABAAEAAAICTAEAOw==

Kristóf Nagy