Print Friendly, PDF & Email

Die multifunktionalen Klappwerkzeuge von Multitasker sind schwerpunktmäßig für die Anwender von Handwaffen ausgelegt. Mit dem neuen NANO setzt der US-Hersteller konsequent das Bestreben nach leichten und subkompakten Hilfsmitteln für den Einzelschützen um. Das absolut minimalistische NANO soll dabei vorrangig zur Justierung von Sturmgewehroptiken und optronischen Zielmitteln, wie bspw. Laser-Licht-Modulen, dienen. Die weltweite Auslieferung des Multitasker NANO soll planmäßig ab Februar 2021 beginnen.

Das minimalistische NANO vereint mehrere Funktionen in einem extrem kompakten Multifunktionswerkzeug. (Foto: Multitasker)

Die militärische bzw. behördliche Nutzung von Multitools ist ein seit Jahren verbreitetes Phänomen. Solche praktischen Allzweckwerkzeuge sind jedoch nicht spezifisch für den Handwaffenbereich ausgelegt. Erstmalig 2009 erschien das Multitasker der ersten Generation, welches explizit den Waffenanwender als Zielgruppe ansprach. Neben der Weiterentwicklung des Werkzeuges über mehrere Generationen baute Multitasker auch eine kompakte Version mit auf die wesentlichen Aspekte reduzierten Features unter der Bezeichnung Twist.  All diesen Werkzeugen, welche zweifelsohne hochwertig und sauber konstruiert ausgeführt sind ist gemein, dass sie schwerpunktmäßig für die AR-15 Plattform ausgelegt sind und daher im europäischen Behördensektor nur eingeschränkte Anwendung finden konnten.

Mit dem nun vorgestellten NANO ist nicht nur die mit dem Twist begonnene Reduzierung auf das Wesentliche weitergedacht worden, sondern auch ein waffentypunabhängiges Tool entstanden, welches auch einem erweiterten Nutzerkreis dienlich sein kann. Das gerade einmal 3 cm lange 1,3 cm breite NANO bietet auf der einen Seite einen flachen Schraubendreher, auf der anderen ein Justierwerkzeug für die Aimpoint T1/T2 bzw. H1/H2 Türme. Durch die simple Auslegung ist das NANO aber auch mit anderen Optiken und optronischen Geräten wie z.B. dem Aimpoint M68 CCO, Trijicon ACOG oder RMR, dem Eotech EXPS-3 aber auch Ziellasern wie dem PEQ-15 oder MAWL von B.E. Meyers & Co kompatibel. Zudem ist das Werkzeug so ausgelegt, dass es in den ebenfalls von Multitasker gefertigte Gen3 MagPod für Magpul Magazine integriert werden kann. Des Weiteren verfügt das NANO über eine Bohrung um es sicher an einem Lanyard (Schlaufe) befestigen zu können.

Das gerade einmal 3 cm lange 1,3 cm breite NANO bietet auf der einen Seite einen flachen Schraubendreher, auf der anderen ein Justierwerkzeug für die Aimpoint T1/T2 bzw. H1/H2 Türme. Durch die simple Auslegung ist das NANO aber auch mit anderen Optiken und optronischen Geräten wie z.B. dem Aimpoint M68 CCO, Trijicon ACOG oder RMR, dem Eotech EXPS-3 aber auch Ziellasern wie dem PEQ-15 oder MAWL von B.E. Meyers & Co kompatibel. (Foto: Multitasker)

Interessant ist auch die Materialwahl, wie Soldat & Technik vom Firmengründer Shane Keng erfuhr. Drei Jahre lang wurde mit unterschiedlichen Materialien wie Nylon oder glasfaserverstärkten Verbundstoffen experimentiert. Nach zahlreichen Rückschlägen bezüglich der strukturellen Festigkeit und avisierten Lebensdauer entschied man sich final doch für 420 Stahl, welcher mit einer Teniferierung zusätzliche Härtung bei hoher Korrosionsbeständigkeit erhielt.

Kristóf Nagy