StartFührung & KommunikationTALOS MR – Theon Systems stellt vernetztes EO/IR-Multisensorsystem vor

TALOS MR – Theon Systems stellt vernetztes EO/IR-Multisensorsystem vor

Gerhard Heiming

Print Friendly, PDF & Email

Auf der Messe DSEI 2023 in London hat die EFA-Group mit den Unternehmen Theon Sensors und Scytalys neue vernetzte Lösungen für Soldaten und integrierte Dienstleistungen präsentiert.

Aus dem Bereich der plattformbasierten optronischen Ausrüstung stellte Theon Sensors sein erstes stabilisiertes multisensorisches System, die TALOS-Familie, offiziell vor. Das TALOS MR ist Unternehmensangaben zufolge ein EO/IR-Multisensorsystem mit mittlerer Reichweite. Es sei das erste kreiselstabilisierte plattformbasierte Beobachtungs- und Überwachungssystem, das mit einer Day/LLL-Kamera, einer gekühlten MWIR-Kamera, einem Laserentfernungsmesser und optional mit einem Lasermarkierer und einer SWIR-Kamera ausgestattet ist. TALOS MR könne entweder als bodengebundenes Überwachungssystem eingesetzt oder als bodenmobiles Beobachtungs- und Aufklärungssystem in Fahrzeuge integriert werden.

Mit Integration in die Systeme eines Schiffes biete es eine Komplettlösung für die Anforderungen der Marine und der maritimen Wirtschaft. TALOS MR sei das erste einer Familie von plattformbasierten EO/IR-Systemen mit mehreren Sensoren. Der Ausbau der Familie sei für die kommenden Monaten geplant.

dnd 2022yH5BAEKAAEALAAAAAABAAEAAAICTAEAOw==

Neben der Neuheit war das Produktportfolio militärische und sicherheitstechnische Anwendungen zu sehen mit tragbaren und Clip-on-Geräten für Nachtsicht- und Wärmebildanwendungen sowie plattformbasierter optronischer Ausrüstung, z.B. Nachtsicht-Fahrersichtgeräte oder Erfassungskameras für Panzerfahrzeuge.

yH5BAEKAAEALAAAAAABAAEAAAICTAEAOw==

Neu seien Bildfusions- und Augmented Reality (AR)-Systeme für die tragbaren Produkte des Unternehmens, die in Kürze auf den Markt kommen werden, erläuterte Philippe Mennicken, Business Development Director, von Theon Sensors. „Diese Produkte vereinen die Expertise von Theon Sensors in den Bereichen Nachtsicht und Wärmebildtechnik und fügen gleichzeitig eine AR-Komponente hinzu, die die Anbindung der Systeme von Theon Sensors an Battle Management Systeme (BMS) ermöglicht“, so Menniken weiter.

Über drahtgebundene und drahtlose Verbindung mit BMS-Systemen wie z.B. dem MIMS Ranger des Schwesterunternehmens Scytalys oder anderen sei Theon Sensors somit in der Lage, seinen Kunden weltweit komplette, vernetzte soldatische optronische Lösungen als Teil des ARMED (Augmented Reality Modular Ecosystem of Devices) als ITAR-freie Lösung anzubieten.

Scytalys hat auf der DSEI 2023 aus seinen Hauptproduktlinien u.a. die MIMS-Familie (Mission Information & Management System) vorgestellt. Bei der MIMS-Suite handelt es sich nach Unternehmensangaben um eine eigens konzipierte und entwickelte Produktfamilie zur Verbesserung der Situationswahrnehmung für eine effektive Entscheidungsfindung. Sie ermögliche eine fortschrittliche Echtzeit-Führung und -Kontrolle zwischen den Führungseinheiten und den Einsatzkräften vor Ort. Das MIMS-System könne durch die Integration und das Management von Sensoren und Kommunikations-Subsystemen ein echter Multiplikator in den Bereichen Luft, Land und Marine sein, der gemeinsame Operationen in mehreren Bereichen unterstützt.

Gerhard Heiming