Print Friendly, PDF & Email

Die seit 1976 bei der Bundeswehr eingeführte Pistole P11 ist bis heute wenig betrachtet und zugleich legendenumwoben. Dabei ist die Geheimhaltung bereits seit vielen Jahren aufgehoben. Dennoch gibt es kaum Publikationen, welche wirkliche Fakten liefern und auch das Einsatzprofil erläutern. Daraus resultierend wird die P11 mit anderen Unterwasserwaffen verglichen, ohne das belastbare Parameter oder die Gesamtheit der Fähigkeiten, wie z.B. die beiden Munitionssorten bekannt sind. Eine Fehlwahrnehmung und Bewertung sind die unmittelbare Folge. Ziel dieses Beitrages ist es diese Lücke partiell zu füllen und einen erweiterten Diskurs zu ermöglichen.

Print Friendly, PDF & Email