StartAusrüstung & BekleidungFujifilm steigt in den Markt für Überwachungssysteme ein

Fujifilm steigt in den Markt für Überwachungssysteme ein

Advertisement

Print Friendly, PDF & Email

Fujifilm Optical Devices Europe hat unlängst das neue Fernüberwachungssystem FUJINON SX800 vorgestellt. Statt eine Überwachungskamera und eine dazu passende separate Optik zu entwickeln, wurde das Konzept eines voll integrierten Systems aus einer Full-HD-Kamera und einem 40 x Zoomobjektiv von FUJINON umgesetzt.

Der Hersteller griff dabei auf seine langjährigen Erfahrungen aus dem Bereich der Digitalkameras, kombiniert mit einer hochwertigen Zoomoptik, zurück. Mit einem lichtstarken 1/1.8“ Bildsensor, einem großen Brennweitenbereich von 20 bis 800 mm und modernster Bildverarbeitungstechnologie ist das FUJINON SX800 auf Anwendungen an Staatsgrenzen, See- und Flughäfen, Autobahnen und in anderen sensiblen Bereichen zugeschnitten.

Nach Herstellerangaben bewältigt das System auch schwierige Herausforderungen: Eine leistungsfähige kombinierte optische und elektronische Bildstabilisierung mit einer Winkelkorrektur bis ± 0,22 Grad gleicht Vibrationen aus, die bei Optiken mit langen Brennweiten die Bildinformation verschlechtern können. Ein Nebelfilter und eine Technologie zur Reduktion des Hitzeflimmerns minimieren die Störungen durch Witterungseinflüsse, und der integrierte Hochgeschwindigkeitsautofokus sorgt in weniger als einer Sekunde für ein scharf fokussiertes Bild. So liefert das System konstant klare Bilder selbst von Objekten, die mehrere Kilometer entfernt sind. Zudem reduziert die integrierte Bauweise des neuen FUJINON SX800 den sonst üblichen hohen Justier- und Einstellungsaufwand bei der Kamerainstallation.

Andreas Himmelsbach