StartBewaffnungNeuer Schalldämpfer aus Deutschland

Neuer Schalldämpfer aus Deutschland

Print Friendly, PDF & Email

Einen neuen Signaturdämpfer namens CoB556 stellten Prinz Waffentechnik und CSC Arms vor. Der 159 mm lange und 499 Gramm schwere Dämpfer misst 44 mm im Durchmesser und ist auf Nutzung auf militärischen bzw. zivilen Waffen in den Kalibern 5,56 mm x 45 bzw. .223 Remington ausgelegt. Über jedes gängige nach Kundenwunsch vorgegebene Gewinde lässt er sich auf der Mündung anbringen. Eine weitere Anpassung der Waffe ist nicht notwendig.

Nach Firmenangaben liegt die Dämpfungsleistung bei 15-20 db (Kaliber 5,56 x 45 mm). Entscheidender Vorteil des CoB556 ist die Elimination des Back-Blast, also der nach hinten austretenden heißen Gase. Weiterhin verstärkt der Dämpfer den Rückstoß nicht, wohingegen er natürlich den Mündungsblitz reduziert. Das vermindert die Eigenblendung des Schützen bei Dunkelheit und auch dessen Aufklärbarkeit.

Der wartungsfreie CoB556 ist mit einer Cerakote-Beschichtung versehen und serienmäßig in den Farben schwarz, grün und sandfarben verfügbar. Weiterhin verfügt er über einen Glasbrecher an der Mündung. Ein Trainingsdämpfer mit identischen Ausmaßen für PT-, FX- und UTM-Munition ist ebenfalls verfügbar.

Jan-Phillipp Weisswange