StartMobilitätLuft-Luft-Betankungstests mit der CH-53K

Luft-Luft-Betankungstests mit der CH-53K

Print Friendly, PDF & Email

Über der Chesapeake Bay an der Ostküste der USA haben das U.S. Marine Corps und der CH-53K-Hersteller Sikorsky Luft-Luft-Betankungstests mit einem KC-130J Tankflugzeug erfolgreich durchgeführt. Bei den 4,5-stündigen Tests wurden mehrere trockene Kontakte zwischen Tanker und Hubschrauber erreicht, bei denen kein Treibstoff abgegeben wurde. Die Kontakte mit dem Tankschlauch und dem trichterförmigen Korb fanden mit ständig steigenden Fluggeschwindigkeiten statt, um den Einfluss der Verwirbelungen hinter dem Tankflugzeug auszutesten.

Die Luftbetankungsfähigkeit ist ein wichtiges Merkmal um die geforderten Langstreckeneigenschaften zu erreichen. Die Betankungstests gehören dabei zu den letzten Nachweisen vor Abschluss der Entwicklungstests. Der Zeitplan sieht die Evaluierung der CH-53K in Serienkonfiguration im nächsten Jahr vor und die eine erste Operationsfähigkeit ab 2023 bis 2024.

Die CH-53K steht im Wettbewerb um den Schweren Transporthubschrauber der Bundeswehr. Die Auswahl eines Anbieters steht noch aus.

Gerhard Heiming