StartMobilitätU.S. Army bestellt über 2.065 Gruppenfahrzeuge für die Infanterie

U.S. Army bestellt über 2.065 Gruppenfahrzeuge für die Infanterie

Print Friendly, PDF & Email

Das U.S. Army Contracting Command hat einen Rahmenvertrag über die Lieferung von 2.065 ungepanzerten Infanterie Gruppenfahrzeugen (Infantry Squad Vehicle, ISV) abgeschlossen. Der Auftrag im Wert von über 190 Millionen Euro für das erste Los von 649 Fahrzeugen umfasst neben der Lieferung der Fahrzeuge mit Einbausätzen und Zusatzhardware auch die logistische Unterstützung in der Nutzung. Die gesamte Lieferung soll bis Juni 2028 abgeschlossen sein.

Das ISV ist ein leichter und wendiger, geländegängiger Truppentransporter für schnelle Mobilität eines Infanterietrupps mit neun Soldaten auf dem gesamten Gefechtsfeld. Für den Transport zum Einsatzort kann das ISV als Außenlast mit dem UH-60 Blackhawk-Hubschrauber oder in einem CH-47 Chinook-Hubschrauber verlastet werden.

Zusammen mit Ricardo Defense hat der Generalunternehmer General Motors Defense das ISV vom 2020 Chevrolet Colorado ZR2 Pickup-Lkw abgeleitet und verwendet 90 Prozent gleiche Komponenten. Dazu gehören auch die hochbelasteten Fahrwerkskomponenten, die sich in zahlreichen Off-Road-Rennen bewährt haben.

Die Infanteristen sitzen in drei Reihen und werden durch Überrollbügel geschützt, Die Soldaten können leichte Waffen tragen. Die hintere Sitzreihe kann durch ein Gepäckabteil ersetzt werden. Der Antrieb erfolgt über einen 140 kW-Duramax Dieselmotor und ein Sechsgang-Automatikgetriebe. Das Ausgangsfahrzeug ist mit einem Gesamtgewicht von 2,1 Tonnen plus 615 kg Nutzlast angegeben.

Gerhard Heiming