Print Friendly, PDF & Email

Aktiver Gehörschutz muss heute die State-of-the-Art Technologie für den militärischen Einsatz sein. Mit dem Over-The-Ear Headset T7 bringt INVISIO die Möglichkeit, ein Headset für jede Einsatzlage nutzen zu können. In Zusammenarbeit mit verschiedenen Einsatzkräften wurde das Headset entwickelt. Die Entwicklung des T7 war ein Balanceakt zwischen Komfort, Sicherheit und Funktion, sowie Stabilität und Flexibilität.

Das Over-The-Ear Headset besticht mit folgenden Fakten:

  • Einsatzfähig von 12.000 Meter+ bis zu 10 m unter Wasser
  • 3 Tragemöglichkeiten in 2 Minuten ausgetauscht, ohne Werkzeug
  • Marktführende 360° Umgebungsgeräuschwahrnehmung
  • Gel, Standard oder 3D Ohrpolster zum einfachen Wechseln durch den Nutzer

Das INVISIO T7 setzt einen neuen Standard für den flexiblen Einsatz von aktiven Kapselgehörschützern bei militärischen Einsatzzwecken. Das Headset kann sowohl in großer Höhe von 12.000 Meter+ eingesetzt werden als auch unter Wasser. Es ist bis zu 10 m tauchfähig. Durch die neue Drainage-Technologie sind die Außenmikrofone sofort nach dem Auftauchen wieder einsatzfähig. Ein Vorteil gegenüber veralteten Standard Headsets, bei welchen es zu Störungen durch den nassen Windschutz kommen kann.

Zur Nutzung des T7 auch in großer Höhe musste das Lautsprechersystem angepasst werden. Durch verschiedene Membranschichten werden alle Eigenschaften für die Höhe, sowie für das Tauchen nutzbar. Natürlich auch unter Einhaltung der gängigen militärischen Standards, wie z.B. MIL 810G.

Das Over-The-Ear Headset erlaubt die flexible Nutzung für jede Einsatzlage. Es kann genutzt werden für den Einsatz mit Kopfband, mit Helmbefestigung, oder mit einer Nackenbügelbefestigung. Der Austausch erfolgt in ca. 2 Minuten komplett ohne Werkzeug, so kann ein Headset schnell und komfortabel jede Einsatzsituation bedienen.

Der Gehörschutz kann für den Einsatz mit Kopfband, mit Helmbefestigung, oder mit einer Nackenbügelbefestigung genutzt werden. (Foto: Invisio)

Zur Erhöhung des Komforts bei langen Tragezeiten gibt es verschiedene Möglichkeiten. Die bereits vom INVISIO T5 bekannten Gel und Standard Ohrpolster werden durch ein innovatives 3D Ohrpolster ergänzt. Das 3D Ohrpolster erhöht den Tragekomfort durch eine neue, auf der Analyse von 1.000 MRT-Scans basierenden Form. Durch das geringe Gewicht des Headsets – mit unter 350 Gramm – lässt es sich, in Verbindung mit den komfortablen Ohrpolstern, auch bei langen Einsätzen hervorragend tragen. Mit zwei Varianten des geräuschkompensierenden Schwanenhalses ist das T7 auch für Waffenträger – sowohl auf der rechten als auch auf der linken Seite – geeignet.

Eine der größten Schwierigkeiten bei aktiven Kapselgehörschützern war die Wahrnehmung der Außengeräusche und deren Richtung.Bereits beim In-Ear Headset X5 hat INVISIO hier einen hohen Standard gesetzt. Diese Technologie ist selbstverständlich nun auch beim T7 an Board. Die INVISIO Hear-Thru und INVISIO Audio™ Funktionen erlauben eine herausragende Umgebungsgeräuschwahrnehmung und ein Höchstmaß an Gehörschutz. Das Headset erreicht einen Gehörschutz von 28 dB SNR.

In Verbindung mit den taktischen Kommunikationseinheiten blühen die Headsets richtig auf. Die Kommunikationseinheiten der V-Serie bringen eine Erleichterung für jeden Soldaten, nicht nur das geringe Gewicht, auch die intuitive Handhabung der Kontrolleinheiten, einschließlich der Umgebungsgeräuschsteuerung und die Stromversorgung über das mitgeführte Equipment bringen große Vorteile und reduzieren die Bürde eines Soldaten. Ob mit nur einem Kommunikationsanschluss ausgestattet oder mit bis zu 3 Anschlüssen und der Möglichkeit 4 Kanäle zu besprechen, bietet sich für jeden Soldaten die richtige Lösung. Ganz nach dem Motto „Einstecken und Loslegen“ ist das System innerhalb von kürzester Zeit einsatz- und funktionsfähig. Für den Anschluss an die V-Einheiten gibt es eine Vielzahl gängiger Anschlusskabel, von militärischen Funkgeräten (auch tauchfähige), über TETRA Funkgeräte, bis hin zu Mobiltelefonen und SATCOM Systemen. Auch der Anschluss an Intercom Systeme in Flugzeugen, Helikoptern oder anderen Fahrzeugen ist verfügbar. Die patentierte IntelliCable Technik erlaubt eine für den
Nutzer einfache Handhabung.

Mit über 200.000 im Markt befindlichen Systemen ist INVISIO das führende Kommunikationssystem weltweit. Militärs aus Großbritannien, den USA, Dänemark und Kanada, um nur einige zu nennen, vertrauen bereits auf die Systeme. In Deutschland vertreibt IMTRADEX Hör- und Sprechsysteme GmbH das System und hat in den letzten Jahren bereits einige größere Projekte im Militär, als auch bei Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben durchgeführt.

IMTRADEX Hör- und Sprechsysteme GmbH
Daimlerstraße 23
D-63303 Dreieich
Telefon: + 49 (0) 6103 – 4 85 69 – 40
Fax: + 49 (0) 6103 – 4 85 69 – 60
info@imtradex.de
www.imtradex.de