Print Friendly, PDF & Email

Traditionell zu Beginn eines jeden Jahres aktualisiert der tschechische Waffenhersteller Ceska zbrojovka (CZ) seine Produktlinie. 2021 gab es vor allem im Bereich der Dienstpistolen eine Erweiterung des Pistolensortiments.

Die CZ P-10-Pistolenfamilie ist schon seit einigen Jahren auf dem Markt und wurde erst März 2020 mit der P-10 M (Mikro) um ein neues Mitglied erweitert. Für 2021 lag der Schwerpunkt der Entwicklung vor allem im Bereich des Themas Optical Ready (OR) und der Nutzung von Schalldämpfern (SR).

Optical Ready bedeutet, dass dank Adapterplatten einfach und schnell Rotpunktvisiere angebracht werden können. Die Nutzung der Optiken ist zwar gewöhnungsbedürftig, verkürzt aber die Zeit bis zum Zielen deutlich und verbessert die Orientierung bei ungünstigen Lichtverhältnissen. CZ hat damit das Angebot an P-10-Schlagbolzenschloss-Pistolen mit Polymer-Rahmen um neue Modelle erweitert, die einen modifizierten Schlitten für die einfache Montage von Optiken und zusätzlich auch einem verlängerten Gewindelauf für die Montage eines Schalldämpfers bieten.

Die Abkürzungen OR SR (Suppressor Ready) in den Namen der neuen Modelle bedeuten, dass sie Optiken und Schalldämpfer aufnehmen können. Damit kommt CZ vor allem auch den Forderungen aus dem Bereich der Spezialkräfte nach. Die OR- und SR-Pistolen sind nun auch in der Version Full-Size CZ P-10 F OR SR, der semikompakten Version CZ P-10 SC OR SR und der kompakten Version CZ P-10 C OR SR erhältlich. Alle angesprochenen Waffen haben das Kaliber 9 mm x 19.

André Forkert