Print Friendly, PDF & Email

L3Harris hat anlässlich der Verteidigungsgütermesse IDEX das neue Dreikanal-Fahrzeugfunkgerät Falcon III RF-7850D vorgestellt. Das kompakte Funkgerät bietet drei parallele Funkkanäle, welche unter Nutzung unterschiedlicher Funkverfahren genutzt werden können. Nach Angaben des Herstellers gibt es derzeit kein vergleichbares, marktverfügbares Funkgerät, das diese signifikante Größenreduzierung bei einem modularen Mehrkanal-System bieten kann. Die Maße betragen (B/H/L) 26,41 x 7,11 x 23,36 cm.

Der RF-7850D wurde für die Informationsüberlegenheit auf dem Gefechtsfeld entwickelt und erlaubt den Soldaten die Nutzung des gesamten Frequenzspektrums. Das Multibandkonzept bis 2,5 GHz gewährt im Einsatz die flexible Nutzung des zur Verfügung stehenden spectrum of opportunity. Ein großer Vorteil in Gebieten mit vorsätzlicher Störung (jamming) oder man-made-noise.

Beispiel für den Einsatz des 3-Kanal-Fahrzeugfunkgerätes auf dem Gefechtsfeld.
(Graphik: L3Harris)

Dank der parallelen Funkkanäle kann der Nutzer gleichzeitig die Verbindung zur übergeordneten Führung, beispielsweise einem Kompanie- oder Bataillonsgefechtsstand halten, sowie zu einer über dem Einsatzgebiet kreisenden Aufklärungsdrohne (hier käme das L3Harris RF-7850A-UA Funkgerät zum Einsatz). Das gewonnene common operation picture verbessert den Informationsvorsprung und folglich den Schutz eigener, sowie befreundeter Kräfte.

In einem anderen operationellen Ansatz kann das Multichannel-Radio an Bord einer Drohne das Netzwerk der Bodenkräfte erheblich vergrößern.

Eine Missionsmodul-Schnittstelle unterstützt auf dem dritten Kanal den Betrieb von Video-ISR-Empfang oder auch kundenspezifischer Wellenformen. Die leistungsfähige Crossbanding Technologie des Funkgeräts verbindet dabei nahtlos die betriebenen Netze. Informationen können so medienbruchfrei, beispielsweise zwischen Backbone und an der tactical edge operierenden Kräften, latenzarm ausgetauscht werden.

Das Funkgerät bietet eine vollständige 30 MHz-2,5 GHz Frequenzabdeckung. Durch den Zugriff auf das NATO-harmonisierte Band III können auch breitbandigere Verfahren, mit zahlreichen Vorteilen für den Nutzer betrieben werden. Dazu gehören neben leistungsfähiger MANET Vernetzung auch höhere Datenraten, optimierte Robustheit und vereinfachtes Frequenzmanagement.

Das Falcon III RF-7850D fügt sich nahtlos in die L3Harris RF-7850-Familie taktischer Funkgeräte ein. So kann schnell und einfach eine Mehrkanal-Kommunikation mit großer Reichweite aufgebaut werden. Es unterstützt den nahtlosen Austausch von Sprache, Daten, Bildern und Full-Motion-Video auf und abwärts in der militärischen Hierarchie.

Als Wellenform können ANW2°C, TNW-75, M-TNW, S-TNW, und QUICKLOOK genutzt werden. Der Nutzer hat somit immer Zugriff auf das zur Lage optimal passende Verfahren. Mit V-TNW steht dem Anwender zudem eine neue, leistungsfähige Wellenform mit optimierten Datenraten zur Verfügung.

Mit WebUI verfügt das Gerät über eine Vielzahl an einfach zu nutzenden Applikationen, welche auf dem Radio vorinstalliert sind. Diese ermöglichen u.a. Remotecontrol, Lagedarstellung, Spektrumsanalyse, Chat oder Selbstdiagnose des Systems.

RF-7850D ist ab sofort und in den Farben Schwarz, Grün und Sand verfügbar. In Deutschland ist JK Defence für den Vertrieb und die Betreuung zuständig.

André Forkert