Print Friendly, PDF & Email

Der britische Spezialist für integrierte Trainingslösungen 4GD ist vom britischen Hauptauftragnehmer Landmarc Support Services Ltd. ausgewählt worden, sein Urban Fighting Skills House (UFSH) für die britischen Streitkräfte zu liefern, wie das Unternehmen im Rahmen der Rüstungsmesse DSEi bekanntgegeben hat.

Damit wird 4GD eine Reihe von so genannten SmartFacilities liefern, die eine kombinierte Ausbildung von Truppen im virtuellem und im realen Raum ermöglichen. Die erste Trainingseinrichtung soll den Angaben von 4GD zufolge im Jahr 2022 in Whinny Hill, Catterick Garrison, in Betrieb genommen werden. In Whinny Hill trainieren die britischen Streitkräfte Missionen im urbanen Gelände.

Die neuen Level-2-Kampftrainingsumgebungen bestehen aus den schnell rekonfigurierbaren und modularen Paneel-Systemen SimWall und 4GAV, einem System für Spezialeffekte und Videoüberwachung, das eine Kombination aus Rauch, Licht (weiß/IR) und Ton nutzt, um die Soldaten in eine realitätsnahe Kampfsimulation zu versetzen. Dieses interaktive Spezialeffektsystem, das über eine intuitive Benutzeroberfläche gesteuert wird, liefert entweder sensoraktivierte, reaktive oder vom Ausbilder initiierte Effekte, die die Realitätsnähe erhöhen und die Auswirkungen auf die kognitive Belastung des Soldaten in der realen Welt nachbilden sollen.

SmartFacility und SimWall sind im Grunde Stecksysteme, mit denen schnell Räume und Gebäude nachgebildet und auf spezifischen Missionsvorgaben angepasst werden können, um so den Anforderungen entsprechend Schießräume und Häuser zu bilden – inklusive Fenstern, Türen und weiteren Ausstattungsmerkmalen. 4GD bietet diese Lösung als feste Installation – mit beweglichen Wänden für die Innenräume – sowie als portables System an. Das Material ist auch für harsche Umweltbedingungen ausgelegt, damit das System auch bei sehr heißen und kalten Temperaturen eingesetzt werden kann. Damit können diese Lösungen auch in Einsatzländern eingesetzt werden. Zur Verlegung kann das Gesamtsystem in einem 40-Fuß-Container verpackt werden. Das Material lässt eine Nutzung in Hallen oder unter freiem Himmel zu und kann auch mehrere Stockwerke umfassen. Laut Firmenangaben sind vor allem die U.S. Spezialkräfte Nutzer dieses Systems.

Das neue Gebäude für die britischen Streitkräfte ist für weitere Upgrades wie die synthetische Umgebung ACIES Integrated Realities und das Datenerfassungs- und Analysesystem ECFECTUS vorbereitet und wird als erstes über zwei Stockwerke verfügen.

„Wir freuen uns sehr, dass wir von Landmarc Support Services für das UFSH-Rahmenprogramm ausgewählt wurden, das ein wichtiger Bestandteil des Collective Training Transformation Programme (CTTP) der britischen Streitkräfte ist. Unsere SmartFacility-Fähigkeit der Stufe 2 hat sich bereits in Colchester bewährt, wo sie bei der 16 Air Assault Brigade des Heeres im Einsatz ist“, so Rob Taylor, Gründer von 4GD.

André Forkert