StartFührung & KommunikationDänemark will neue taktische Aufklärungsdrohnen beschaffen

Dänemark will neue taktische Aufklärungsdrohnen beschaffen

Thomas Nielsen

Advertisement

Print Friendly, PDF & Email

Die dänische Behörde für Rüstungsbeschaffung und Logistik, DALO, will in Kürze eine Ausschreibung für taktische Unmanned Aerial Systems (UAS) der NATO-Klasse 1 für die dänischen Streitkräfte starten. Das geht aus einer Vorabinformation sowohl auf der eigenen als auch der europäischen Ausschreibungswebesite TED vom 15. April hervor.

Den Angaben zufolge soll am Ende der Ausschreibung ein 10-Jahres-Rahmenvertrag für die Lieferung des kompletten UAS-Systems, einschließlich Wartung, Unterstützung und Schulung geschlossen werden. Der voraussichtliche Gesamtwert des Auftrags wird mit 130 Millionen Dänischen Kronen (rund 17,5 Millionen Euro) angegeben.

In der Bekanntmachung heißt es, dass das UAS von den dänischen Streitkräften als „Nachrichten-, Überwachungs- und Aufklärungsmittel (ISR)“ eingesetzt werden soll. Die Ausschreibung selbst wird für Mai oder Juni erwartet.

In der Vorabinformation wird dagegen keine Bedarfsmenge beziffert. Ebenso wenig werden konkrete Angaben über das zu beschaffende System gemacht. Es heißt lediglich, dass es sich um ein UAS der NATO-Klasse 1 handeln soll. Diese deckt kleine, taktische UAS mit einem Gewicht von weniger als 15 kg ab. Damit kommen nach derzeitigem Informationsstand eine Vielzahl von Systemen in Frage.

Thomas Nielsen