Print Friendly, PDF & Email

Die britischen maritimen Spezialkräfte erhalten neue Spezialeinsatzboote. Das berichten britische Medien. Dabei handelt es sich um sechs von der US-amerikanischen Werft Vigor hergestellte Combatant Craft Medium (CCM), die auch die Spezialkräfte der U.S. Navy SEALs nutzen.

Die rund 18 Meter langen Boote verfügen über einen geschlossenen Aufbau mit flachem Deckshaus und einen Tarnanstrich, um Radarsignaturen zu vermindern und optische Aufklärung zu erschweren. Sie können über 20 Mann Besatzung transportieren und erreichen etwa 52 Knoten (96 km/h) Spitzengeschwindigkeit. Die Reichweite liegt bei rund 800 Kilometern.

Drei Maschinengewehrhalterungen an Bug und Heck sowie Pods für Lenkflugkörper lassen eine schlagkräftige Bewaffnung zu. Kleine Unterwasserfahrzeuge können vom Heck aus eingesetzt werden. Die CCM sind in den C-17-Flugzeugen luftverladbar und können über dem Einsatzgebiet per Fallschirm abgeworfen werden. Ebenso ist ein seegestützter Einsatz möglich. Die Kosten eines solchen Systems liegen bei rund drei Millionen Euro.

Jan-Phillipp Weisswange