Print Friendly, PDF & Email

Das finnische Verteidigungsministerium hat am 9. Oktober die Beschaffung weiterer leichter Panzerabwehrhandwaffensysteme des Typs M72 MK2 Enhanced Capability Lightweight Antitank Weapon aus heimischer Fertigung eingeleitet.

Die in den finnischen Streitkräften als 66 KES 12 bezeichneten Panzerabwehrhandwaffen werden von Nammo Lapua Oy in einem Gesamtwert von 26 Millionen Euro geliefert. Es wurde zudem bekannt, dass der Vertrag für 2021 und 2022 noch weitere Mengenoptionen enthält.

Zur Steigerung der Präzision verfügt die M72 EC LAW eine Montageschiene für eine Optik. Bedingt durch die Verwendung von Carbon für die Rohrherstellung ist die Waffe mit 3,4kg Gewicht überaus leicht und zugleich robust. Innerhalb der finnischen Streitkräfte soll sie die bereits vorhandenen AT-4 CS (M/97) und Carl Gustav M3 (M/85) in der Panzerabwehrrolle ergänzen.

Kristóf Nagy