Print Friendly, PDF & Email

Für das auch beim IdZ-ES Konstruktionsstand VJTF 2023 der Bundeswehr eingesetzte Funkgerät E-LynX hat der Hersteller Elbit ein Zusatzsystem für kompakte Satellitenkommunikation (SATCOM) vorgestellt.

Das neue System verwendet ein leichtes, weniger als 1 kg schweres Terminal, das mit der E-LynX Software Defined Radio (SDR)-Lösung von Elbit Systems zusammenarbeitet. E-LynX-Sat ermöglicht es Infanterie- und anderen Einsatzkräften, robuste und gesicherte Sprach- und Datenkommunikationsdienste über eine Reichweite von Hunderten von Kilometern aufrechtzuerhalten.

E-LynX-Sat integriert Miniatur-Phased-Array-Antennen, ein Modem zur Satellitenkommunikation, Software zur Strahlsteuerung und Fehlerkorrektur sowie Datenkomprimierungsprotokolle. Es nutzt geostationäre Ka- und Ku-Band-Standardsatelliten und verfügt über eine automatische elektronische Satellitenverfolgung und ein Direct-Sequence-Spreizspektrum, das einen kontinuierlichen Betrieb über den Horizont hinweg ermöglicht, sowohl beim Fußmarsch als auch aus dem fahrenden Fahrzeug. E-LynX-Sat besteht aus kompakten tragbaren Terminals und einer Hub-Basisstation, die in Satellitenbodenstationen installiert ist.

Die operativen Vorteile des neu eingeführten E-LynX-Sat-Systems wurden während des jüngsten Warfighting Experiment 2020 der britischen Armee erfolgreich demonstriert.

Gerhard Heiming