Print Friendly, PDF & Email

Die im Mando de Operaciones Especiales (Kommando für Sondereinsätze, MOE) zusammengefassten Spezialkräfte des spanischen Heeres sollen ein leichtes taktisches Geländefahrzeug (Light Tactical All-Terrain Vehicle, LT-ATV) erhalten. Das Verfahren zur Beschaffung des LT-ATV über die NATO Support and Procurement Agency (NSPA) im Zeitraum 2021 bis 2022 ist eingeleitet.

Im Rahmen der Erneuerung der Fahrzeugausstattung erhält das MOE drei unterschiedliche Fahrzeugtypen.

Im November 2020 ist der Spezialfahrzeughersteller Einsa mit der Lieferung von 24 Neton-Fahrzeugen beauftragt worden. Das offene Fahrzeug auf Basis des Toyota Hilux wiegt ca. 3,5 Tonnen und ist luftverladbar, auch mit Hubschrauber (z.B. CH-47). Es kann vier Personen und Ausrüstung transportieren.

Mit dem VAMTAC ST5 erhält das MOE zwanzig (die Hälfte ist bereits ausgeliefert) geschlossene und nach Level 3 gem. STANAG 4569 leicht geschützte Fahrzeuge in der Fünf-Tonnen-Klasse. Die Vorläufer haben sich in großer Stückzahl in verschiedenen Einsätzen bewährt.

Das LT-ATV soll die Fahrzeugausstattung der spanischen Spezialkräfte mit sogenannten Quads ergänzen. Die offenen vier- oder sechsrädrigen Fahrzeuge sind für den Transport von Zweiergruppen oder kleinen Trupps mit Material vorgesehen. Der notwendige Transport in mittleren Hubschraubern (wie dem TTH NH90) und das mögliche Absetzen per Fallschirm beschränkt Abmessungen und maximales Gewicht des Fahrzeugs. Der hohe Zeitdruck für die Realisierung lenkt den Blick auf eingeführte Fahrzeuge, wie den MRZR von Polaris, für den Deutschland kürzlich einen Beschaffungsvertrag unterschrieben hat.

Die Beschaffung neuer Fahrzeuge für das MOE steht im Zusammenhang mit der teilstreitkraftübergreifenden Initiative der spanischen Streitkräfte zur Förderung der Mobilitätskapazitäten auch der Spezialkräfte von Marine (Fuerza de Guerra Naval Especial) und der Luftstreitkräfte (Special Operations Air to Land Integration) sowie der Fallschirmjäger (Escuadrón de Zapadores Paracaidistas).

Die Fahrzeuge dienen vor allem dazu, die Reichweite der Spezialkräfte am Boden zu erhöhen und den Umfang der mitführbaren Ausrüstung zu erweitern. Nicht zuletzt dienen auf den Fahrzeugen lafettierte Maschinenwaffen dem Selbstschutz.

VAMTAC Fahrzeuge während einer Übung spanischer Spezialkräfte zur Bergung liegengebliebener Fahrzeuge. (Video: Ejército de Tierra español)

Gerhard Heiming