Print Friendly, PDF & Email

Die österreichische Goldeck Textil GmbH mit ihrer Marke Carinthia ist von der Bundeswehr mit der Lieferung einer neuen Softshell-Bekleidung für Spezialkräfte beauftragt worden. Der Rahmenvertrag läuft über vier Jahre und umfasst die Lieferung von 12.000 Jacken und 9.000 Hosen.

Beide Bekleidungsstücke gehören zu dem Kälteschutzbekleidungssatz Spezialkräfte. Die Softshelljacke SpezKr ist bereits beim Kommando Spezialkräfte (KSK) eingeführt, bei der Softshellhose SpezKr handelt es sich um einen neuen zur Jacke passenden Bekleidungsartikel.

Die Jacke ist eine Hybridjacke mit isoliertem sowie atmungsaktivem Rückenteil. Der Softshell-Oberstoff ist mit einer windabweisenden Windstopper Membran ausgestattet. Das Rückenteil ist mit G-LOFT Isolationsvlies versteppt. Die Jacke ist im Schulterbereich verstärkt und verfügt über eine angesetzte helmkompatible Kapuze, welche mittels Kordel und Kordelstopper einstellbar ist. Zwei Seitentaschen und zwei Oberarmtaschen mit Klettflächen bieten Stauraum für die persönliche Ausrüstung.

Die Auslieferung der neuen Bekleidung soll im Herbst 2021 beginnen. (Foto: Goldeck Textil / Carinthia)

Die Hose weist einen elastischen Bund mit Druckknopf auf und lässt sich seitlich mit Haftverschluss in der Weite regulieren. Die Hinterhose besteht aus Bi-Stretch Material. Zwei verdeckte Seitentaschen mit Reißverschluss und zwei leicht gebalgte Cargotaschen mit oben liegendem verdecktem Reißverschluss bieten weiteren Stauraum. An den Oberschenkeln sind Lüftungsöffnungen mit verdecktem Reißverschluss und Netzeinlage eingearbeitet. Weiterhin sind ein Kniebesatz sowie ein Kantenschutz an der Hosenbeininnenseite vorhanden. Die Hosenbeine sind anliegend geschnitten, an der hinteren Beinmitte befindet sich ein Reißverschluss zur Weitenverstellung. Die mitgelieferten Y-Hosenträger sind abnehmbar und an den Innenbundschlaufen fixierbar.

Die Auslieferung der neuen Bekleidung soll im Herbst 2021 beginnen.

Jan-Phillipp Weisswange