Print Friendly, PDF & Email

Die Spezialkräfte der französischen Streitkräfte könnten die ersten Nutzer des erst kürzlich vorgestellten leichten Maschinengewehrs FN EVOLYS des belgischen Hersteller FN Herstal werden. Dies geht aus einem gestern veröffentlichten Social Media Post des französischen Vertriebspartners von FN Herstal hervor.

Der Geschäftsführer von TR Equipment hat darin die erste Auslieferung der FN EVOLYS-Maschinengewehre an die französischen Spezialkräfte bekanntgegeben. Abgebildet waren FN EVOLYS-Maschinengewehre in den Kalibern 7,62 mm x 51 und 5,56 mm x 45. S&T konnte die Information mittels einer anderen Quelle verifizieren. Unklar bleibt aber, ob es sich bei der Lieferung um Systeme zur Erprobung handelt oder ob die Waffen in größerer Stückzahl in das Arsenal der französischen Streitkräfte aufgenommen werden.

Die ultraleichte Maschinenwaffe FN EVOLYS wurde erst am 6. Mai 2021 erstmals vorgestellt, S&T berichtete. FN Herstal bietet derzeit das Maschinengewehr in zwei Versionen mit den Kalibern 7,62 mm x 51 und 5,56 mm x 45 an. FN EVOLYS vereint laut Hersteller die Fähigkeiten eines Maschinengewehrs in der Größe und Art eines Sturmgewehrs.

Das FN EVOLYS ist ein gurtgeladener zuschießender Gasdrucklader mit kurzem Hub und Drehkopfverschluss. Die Waffe verfügt über ein monolithisches Gehäuse in Leichtbauweise, das über Mil-Std 1913/STANAG 4694-Schienen das Anbringen von Optiken und Zubehör ermöglicht. Der Einsatz von Schalldämpfern ist im Waffenkonzept von vorneherein vorgesehen. Die Waffen wiegen je nach Ausführung zwischen 5,5 und 6,2 kg.

Einem breiteren Publikum wurde die Waffe erstmalig auf der DSEI 2021 in London vorgestellt. Auf der Messe war zu hören, dass das britische Heer bereits Waffen zu Testzwecken geordert hatte. Einige Experten sehen darin den Nachweis, dass die britischen Streitkräfte ihren Fehler eingesehen haben, das leichte MG vom Typ FN Herstal MINIMI auszuphasen, und nun dringend eine Kompensation benötigen. FN Herstals britischer Vertriebsleiter bestätigte auf der Messe, dass FN Herstal fest plant, das FN EVOLYS für eine zu erwartende Ausschreibung der „Individual Weapon“ für das neue britische Ranger Regiment anzubieten.

Dank des integrierten Dämpfersystems kann das FN EVOLYS auch im freihändigen Anschlag zielsicher zum Einsatz gebracht werden. (Foto: FN Herstal)
Technische Daten
FN EVOLYS 5.56 FN EVOLYS 7.62
Kaliber 5.56 mm x 45 NATO 7.62 mm x 51 NATO
Funktionsprinzip Zuschießender Kurzhub-Gasdrucklader
Schulterstütze teleskopierbare Schulterstütze mit Höhen- und Längenverstellung
Länge
  • ca. 850 mm mit eingeschobener Schulterstütze
  • ca. 950 mm mit ausgezogener Schulterstütze
  • ca. 925 mm mit eingeschobener Schulterstütze
  • ca. 1.025 mm mit ausgezogener Schulterstütze
Rohrlänge 355 mm (14‘‘) 406 mm (16‘‘)
Gewicht ca. 5,5 kg ca. 6,2 kg
Breite 133 mm 135 mm
Feuermodi Dauerfeuer und Einzelfeuer
Kadenz ca. 750 Schuss pro Minute
Munitionszuführung
  • Munitionsgurt
  • FN MINIMI Munitionstasche
Munitionstaschen 100 bzw. 200 Patronen 50 Patronen
max. effektive Reichweite 800 m 1.000 m

André Forkert