StartMobilitätFranzösische Streitkräfte erhalten erste 4x4-Serval

Französische Streitkräfte erhalten erste 4×4-Serval

Gerhard Heiming

Advertisement

Print Friendly, PDF & Email

Das Joint Venture aus Nexter und Texelis hat die ersten leichten gepanzerten Mehrzweckfahrzeuge 4×4-Serval (véhicule blindé multi-rôles, VBMR) dem französischen Verteidigungsministerium übergeben. Wie die Unternehmen mitgeteilt haben, sollen in diesem Jahr insgesamt 70 Fahrzeuge ausgeliefert werden.

Die französische Beschaffungsbehörde hatte Anfang 2021 eine erste Charge von 364 Serval bestellt, S&T berichtete. Im Rüstungsprogramm Scorpion, mit dem die mittelschweren gepanzerten Fahrzeuge des französischen Heeres erneuert werden sollen, sind in der ersten Phase (bis 2025) 689 Fahrzeuge vorgesehen.

Bis 2030 soll der Bestand auf 978 anwachsen. Die Serval sind vor allem für leichte Infanterieeinheiten wie Gebirgsjäger und Fallschirmjägerregimenter vorgesehen. Sie ergänzen das Fahrzeugspektrum, zu dem auch die gepanzerten Mannschaftstransportwagen Griffon und die gepanzerten Aufklärungs- und Kampffahrzeuge Jaguar gehören.

Der rund 15 Tonnen schwere Serval wird in drei Hauptversionen geliefert: Patrouille, Aufklärung und Kommunikationsrelais. Gemeinsam ist den Fahrzeugen die Vetronik, die ferngesteuerte Waffenstation, Bedrohungsdetektoren sowie das Kampfinformationssystem (Système d’information du combat Scorpion, SICS). Mit SICS wird der Serval in das kollaborative Kampfsystem Scorpion integriert.

Gerhard Heiming