StartStreitkräfteNeuausrichtung der schwedischen amphibischen Kräfte

Neuausrichtung der schwedischen amphibischen Kräfte

Ole Henckel

Advertisement

Print Friendly, PDF & Email

Als Reaktion auf die russische Annexion der Krim im Jahr 2014 und den Beginn des Krieges im Osten der Ukraine hat Schweden begonnen, seine Streitkräfte zu ertüchtigen. Auch die amphibischen Verbände der schwedischen Marine, das 1. amphibische Regiment in Stockholm und das 4. amphibische Regiment in Göteborg, werden auf diese neu wahrgenommene Bedrohung durch Russland ausgerichtet. Im Gespräch mit Soldat & Technik berichtet der stellvertretende Kommandeur des 1. Amphibischen Regiments, Oberstleutnant Joachim Kindahl, von den bevorstehenden Veränderungen und den Schwerpunkten, die mit dem neuen Konzept gesetzt werden.

Print Friendly, PDF & Email