StartTaktik & AusbildungManöver Noble Partner 2022 in Georgien

Manöver Noble Partner 2022 in Georgien

Kristóf Nagy

Advertisement

Print Friendly, PDF & Email

Zum sechsten Mal findet die multinationale Übung Noble Partner in Georgien statt. Laut Pressemitteilung der US-Streitkräfte nehmen insgesamt 2.400 Soldaten aus 20 Nationen an dem Vorhaben teil. Ziel der multinationalen Übung ist die Stärkung der Interoperabilität in der Region des Schwarzen Meeres, insbesondere im Lichte des Ukrainekrieges.

Die rund 2.400 Militärangehörige aus den Vereinigten Staaten und 19 weiteren Nationen werden vom 29. August bis 9. September unterschiedliche Module des Gesamtvorhabens auf den georgischen Truppenübungsplätzen Vaziani und Camp Norio durchführen. Der Schwerpunkt liegt dabei neben wechselnden Szenarien in der Weiterentwicklung der Schießfertigkeiten sowie der Stärkung der Kompetenzen im Bereich des mechanisierten Kampfes.

In seiner Eröffnungsrede betonte von georgischer Seite General Matiashvili, dass neben den einheimischen Kräften Truppen aus den USA, Bulgarien, Rumänien, Moldawien, Griechenland, Großbritannien, Türkei, Slowakei, Norwegen, Ungarn, Litauen, Aserbaidschan, Deutschland, Bosnien und Herzegowina, Estland, Polen und die Multinationale Brigade Litauen-Polen-Ukraine zu den Teilnehmern zählen. Erstmalig sind aber auch Kräften aus Schweden und Japan dabei. General Matiashvili hob dabei die besondere Situation der beiden Länder hervor, welche sich im Spannungsfeld zwischen eines Antrages auf NATO Mitgliedschaft bedingt durch den Ukrainekrieg und einer sukzessive ansteigenden Spannung zu China bewegen.

Trotz des erweiterten Teilnehmerfeldes ist die gesamte Stärke der am Manöver beteiligten Kräfte im Gegensatz zu den Vorjahren um knapp zehn Prozent gesunken. Eine Erklärung dafür ist sicherlich die stetige Bindung von Kräften der Multinationalen Brigade Litauen-Polen-Ukraine im Ukrainekrieg und im Bereich der Grenzsicherung Richtung Belarus. Auch bei den bereitgestellten Einheiten aus den USA hat eine Verschiebung stattgefunden. Laut Pressemitteilung nehmen seitens der U.S. Army an Kräfte des 2. Cavalry Regiment, der 18. Military Police Brigade, der 12. Combat Aviation Brigade, des 7. Army Training Command, sowie weiterer Kampfunterstützungseinheiten der Army und der Nationalgarde teil.

Kristóf Nagy