StartBewaffnungLitauen beschafft 120-mm-Mörser von Expal

Litauen beschafft 120-mm-Mörser von Expal

Waldemar Geiger

Advertisement

Print Friendly, PDF & Email

Die litauischen Streitkräfte beabsichtigen ihre Fähigkeiten im Bereich der infanteristischen Feuerunterstützung zu verbessern und haben in diesem Zusammenhang die spanische Expal Systems SA mit der Lieferung von 120-mm-Mörsern des Typs 120-MX2-SM beauftragt.

Einer Meldung des litauischen Verteidigungsministeriums zufolge war ein attraktiver Preis ursächlich für die an Expal gehende Zuschlagsentscheidung. Der Auftrag hat einen Gesamtwert von 9,8 Millionen Euro. Neben den Waffenanlagen sind wohl auch weitere, nicht näher spezifizierte Ausrüstungsgegenstände ebenfalls Bestandteil des Vertrages.

Die Lieferung der Systeme soll innerhalb von zwei Jahren abgeschlossen sein, wobei die Hälfte der Mörser bereits Ende 2023 der Truppe zulaufen soll.

Das 120-MX2-SM von Expal, ist ein auf einem Anhänger gezogener 120-mm-Mörser mit dem sich ein breites Zielspektrum auf bis zu 8 km Entfernung bekämpfen lässt. Geübte Mörsertrupps sind der Lage das Waffensystem innerhalb von einer Minute aufzubauen und feuerbereit zu machen. Nach Abschluss des Feuerkommandos kann die Stellung dann innerhalb von 90 Sekunden geräumt werden.

Waldemar Geiger