StartStreitkräfteKampftaucher der U.S. Air Force erhalten eigenes Abzeichen

Kampftaucher der U.S. Air Force erhalten eigenes Abzeichen

Jan-Phillipp Weisswange

Advertisement

Print Friendly, PDF & Email

Luftwaffensoldaten der U.S. Air Force sagt man nach, dass sie nicht nach See- sondern Rasierwasser riechen, gleichwohl hat die U.S. Air Force Kampftaucher in ihren Reihen. Diese erhalten jetzt das eigene Qualifikationsabzeichen „Air Force Combat Diver Badge“. Auch für die Vorgesetzen gibt es ein neues Abzeichen, das „Air Force Combat Diver Supervisor Badge“.

Hintergrund für die Stiftung der neuen Abzeichen ist, dass die Air Force hiermit die eigenen Kampftaucherfähigkeiten ihrer Teilstreitkraft hervorheben will. Diese kämen in den Qualifikationsabzeichen der Schwester-Teilstreitkräfte nicht zum Ausdruck. „Navy-Taucher sind für U-Boot- und Bergungstauchen ausgebildet“, wird Senior Master Sergeant Christopher Uriarte, Air Force Command Dive Program Manager und selber Taucher, in einer offiziellen Mitteilung der US-Luftwaffe zitiert. „Im Gegensatz dazu sind die Kampftaucher der US-Luftwaffe in den Grundlagen des taktischen Unterwassertauchens für Einsätze, Bergung und maritime Rettungs- und Bergungsoperationen ausgebildet.“

Das neue vom 350th Special Warfare Training Squadron Detachment 1 entwickelte Abzeichen soll diese Fähigkeiten nun besser symbolisieren. Die Stufe „Air Force Combat Diver“ zeigt einen stilisierten Kopf eines Tauchers mit Maske und Sauerstoffkreislaufgerät vor einem gekreuzten Blitz und Kommandodolch. Die Stufe Air Force Combat Dive Supervisor weist zusätzlich auf dem Kreislaufgerät noch den traditionellen Stern im Kranz auf.

Die Berechtigung zum Tragen der jeweiligen Abzeichen wird Absolventen, sowohl Offizieren als auch Soldaten, zuerkannt, die einen gemäß der Regularien für das Air Force Dive Program durchgeführten Combat Diver- oder Combat Dive Supervisor-Kurs abgeschlossen haben.

Combat Diver U.S. Airforce Graphik U.S. Air Force
Air Force Combat Diver Badge (links) und Air Force Combat Diver Supervisor Badge (rechts). (Graphik: U.S. Air Force)

Der Air Force Combat Dive Course (AFCDC) wurde im Januar 2006 eingeführt und wird in der Naval Support Activity Panama City, Florida, durchgeführt. Zuvor mussten Angehörige der U.S. Air Force den U.S. Army Combat Diver Qualification Course oder den U.S. Marine Combat Diver Course absolvieren, um sich als Kampftaucher zu qualifizieren. Nach Abschluss der Kurse erhielten sie die Navy Scuba-Qualifikation und das Navy-Abzeichen.

„U.S. Air Force Kampftaucher sind sowohl im Kampf als auch in besonderen Lagen unverzichtbar“, so Generalmajor Charles Corcoran, stellvertretender Stabschef für Operationen der U. S. Air Force. „Unser eigenes teilstreitkraftspezifisches Qualifikationsabzeichen stellt unsere einzigartige Fähigkeit dar, Einsätze mit jeder anderen Teilstreitkraft zu unterstützen. Weiterhin unterstreicht es vor allem die heldenhaften Aktionen unserer Soldaten bei der Durchführung von Rettungs- und Bergungseinsätzen, deren Anspruch es ist, dass niemand zurückgelassen wird.“

Jan-Phillipp Weisswange