StartFührung & KommunikationNachtsehbrillen für das U.S. Marine Corps – Elbit erhält 500 Millionen Dollar...

Nachtsehbrillen für das U.S. Marine Corps – Elbit erhält 500 Millionen Dollar Rahmenvertrag

Waldemar Geiger

Print Friendly, PDF & Email

Das U.S. Marine Corps hat mit der US-Tochter des israelischen Rüstungskonzerns Elbit Systems eine Rahmenvereinbarung über die Herstellung und Lieferung von Nachtsichtbrillen des Typs Squad Binocular Night Vision Goggle (SBNVG), Ersatzteilen sowie weiteren Serviceleistungen im Wert von bis zu 500 Millionen US-Dollar geschlossen. Ein Teilabruf im Wert von 127 Millionen US-Dollar ist unmittelbar erfolgt. Dies geht aus einer Pressemitteilung von Elbit vom 29. November 2023 hervor.

Nach Angaben von Elbit werden die Arbeiten im Rahmen der Rahmenvereinbarung in Roanoke, Virginia, durchgeführt und sollen 2028 abgeschlossen sein.

Bei dem Auftrag handelt es sich um die mittlerweile zweite Rahmenvereinbarung zwischen dem Marine Corps und Elbit Systems. Bereits im September 2019 wurde ein Rahmenvertrag an die damalige Nachtsichtsparte von Harris mit einem Gesamtwert von 249 Millionen US-Dollar vergeben. Aus diesem konnten bis 2024 offenbar bis zu 14.000 Systeme abgerufen werden. Im Zuge einer 2019 erfolgten Übernahme der Harris-Nachtsichtsparte durch Elbit Systems USA ist dieser Auftrag an Elbit übergegangen.

dnd 2022yH5BAEKAAEALAAAAAABAAEAAAICTAEAOw==

Die zu liefernde Nachtsichtbrille wurde durch das Marine Corps im Rahmen des Programms Squad Binocular Night Vision Goggle (SBNVG) ausgewählt. Elbit Systems USA fungiert als Generalunternehmer, setzt die Endgeräte zusammen und steuert unter anderem die 18-mm-Restlichtverstärkerröhren (weißer Phosphor) bei. Unterauftragnehmer ist das griechische Unternehmen Theon Sensors, welches dem Vernehmen nach einen teilmontierten Satz für das Gehäuse sowie ein Großteil des Zubehörs des Gerätesatzes beisteuert.

yH5BAEKAAEALAAAAAABAAEAAAICTAEAOw==

Waldemar Geiger