Print Friendly, PDF & Email

Keep it simple safe – halte es einfach und sicher! Die Safe-Action-Pistolen aus dem Hause Glock stehen geradezu sinnbildlich für diese KISS-Philosophie. Sie tun auch in Deutschland Dienst – unter anderem bei der GSG 9 der Bundespolizei und bei den Spezialkräften der Bundeswehr.

Die Geburtsstunde der wohl weltweit erfolgreichsten und inzwischen in der fünften Generation befindlichen Kurzwaffenfamilie schlug Ende der 1970er Jahre. Der österreichische Erfinder, Kunststoffspezialist und Unternehmer Gaston Glock (*1929) stand als Ausrüstungslieferant des österreichischen Bundesheeres in engem Austausch mit den Beschaffungsbehörden. Seit 1963 belieferte er die Streitkräfte seiner Heimat, die unter anderem Maschinengewehr-Gurtglieder, Handgranaten-Übungswurfkörper und das weltbekannte Feldmesser 78 bei seiner Firma bezogen. Dank des engen Austausches mit führenden Offizieren und Beamten erfuhr Glock auch von dem Ansinnen der Armee der Alpenrepublik, ihre Handwaffenpalette zu modernisieren. Dabei setzte sie vermehrt auf die Verwendung von Kunststoffen. In diesem Zusammenhang verlangte das Bundesheer nach einer modernen Pistole – Projektname „P80“.

Print Friendly, PDF & Email