Rafael verschießt NLOS-Rakete Spike von Oshkosh JLTV

André Forkert

Print Friendly, PDF & Email

Die israelische Firma Rafael Advanced Defense Systems Ltd. hat nach eigenen Angaben in Zusammenarbeit mit Oshkosh Defense einen Live-Abschuss des eigenen Flugkörpers Spike NLOS (Non-Line-Of-Sight) von einem Oshkosh JLTV (Joint Light Tactical Vehicle) in Estland demonstriert. Wie das Unternehmen in einer Mitteilung schreibt, fand die Demonstration, die von der estnischen Marine ausgerichtet wurde, auf der Insel Saaremaa statt. Teilnehmer waren neben dem estnischen Verteidigungsministerium und Angehörigen der estnischen Streitkräfte auch Vertreter aus 14 Ländern, darunter auch NATO-Länder, die Spike bereits einsetzen.

Spike NLOS ist ein Flugkörper der fünften Generation mit einer Reichweite von 32 km und einer hohen Effektivität, die durch ein Navigationssystem und leistungsstarke Gefechtsköpfe erreicht wird.

Der Flugkörper ist Teil der Spike-Familie von elektro-optischen Lenkflugkörpern, die bereits von 37 Kunden weltweit eingesetzt werden. In Deutschland wird die Spike LR (Long Range) mit einer Reichweite von 4.000 Metern als Panzerabwehrlenkflugkörpersystem MELLS (Mehrrollenfähiges Leichtes Lenkflugkörper-System) bei der Infanterie, den Kampfunterstützungstruppe und den Spezialkräften genutzt.

Die Vorführung in Estland beinhaltete den Angaben zufolge einen Live-Abschuss von zwei Spike-NLOS-Flugkörpern aus einer am Oshkosh JLTV montierten Abschussvorrichtung. Die Raketen wurden auf Seeziele mit unterschiedlicher Größe und Charakteristik außer Sichtweite abgefeuert. Dabei wurden laut dem von Rafael veröffentlichten Video beide Ziele zerstört.

Der Spike NLOS ermöglicht laut Hersteller eine visuelle Zielidentifizierung und Präzisionsbekämpfung auf große Entfernungen und außerhalb der Sichtlinie gegen Ziele auf See wie Landungsboote, Korvetten und RIBs sowie gegen Ziele an Land wie Panzer, gepanzerte Fahrzeuge, Infanterie und vorgeschobene Gefechtsstände. Der Flugkörper verfügt über eine bidirektionale Datenverbindung, die eine vollständige Kontrolle vom Start bis zum Auftreffen auf das Ziel mit einer von der Reichweite unabhängigen Präzision ermöglicht. Im Gegensatz zu lasergesteuerter oder aktiver Radarmunition ist die elektro-optische Lenkung des Spike NLOS vollständig passiv und kann auch in Umgebungen ohne GPS eingesetzt werden.

André Forkert