StartMobilitätMammoth: Defenture gibt tieferen Einblick in seine neue Klasse von Spezialkräftefahrzeugen

Mammoth: Defenture gibt tieferen Einblick in seine neue Klasse von Spezialkräftefahrzeugen

Waldemar Geiger

Advertisement

Print Friendly, PDF & Email

Defenture B.V., ein niederländischer Spezialist für die Mobilität von Spezialkräften, hat neue Details zu seiner Mammoth-Plattform von schweren Spezialkräftefahrzeugen, auf deren Basis auch die zukünftige AGF-2-Fahrzeugfamilie des Kommandos Spezialkräfte entwickelt wird, veröffentlicht.

Nach Angaben auf der Unternehmens-Webseite befindet sich der Mammoth derzeit immer noch in der Konzeptphase. Das 8,8-Tonnen-Fahrzeug basiert auf der bewährten Groundforce-Plattform, welche unter anderem als Basis für die leichtere Fahrzeugklasse des Typs Air Transportable Tactical Vehicle (ATTV) dient, die in den niederländischen Spezialkräften 2017 unter dem Namen Versatile Expeditionary Commando Tactial Off Road (VECTOR) eingeführt wurde.

Kern des Mammoth ist der Zentralrahmen, im Englischen Central Spine Chassis, der den kompletten Antriebsstrang aufnimmt und Träger der Achsen sowie des Aufbaus ist. In der geschlossenen Ausführung mit Normprofilen aus Spezialstahl sind die empfindlichen Fahrzeugkomponenten gegen Umwelteinflüsse und Beschuss sowie Ansprengungen geschützt.

Die Stabilität des Zentralrahmens ermöglicht laut Hersteller eine weitgehend freie Konfiguration des Fahrzeugs entsprechend den Missionsanforderungen. Die Kabine kann demnach  unabhängig vom Chassis entwickelt werden. Nutzerforderungen seien so deutlich effektiver zu erfüllen, so Defenture.

Ähnlich wie die weniger als halb so schwere ATTV-Plattform wird das Fahrzeug über einen Allradantrieb mit Vorderachs-, Mittel- und Hinterachsdifferential sowie eine Allradlenkung verfügen, was bei dem rund 5,6 Meter langen Fahrzeug zu einem Wendekreis von nur 12,5 Metern führt. Der Antriebsstrang wird jedoch deutlich leistungsfähiger als beim ATTV ausfallen, darüber hinaus werden größere 20-Zoll-Reifen (335/80 R20) genutzt.

Technische Daten des Mammoth
Länge 5,6 Meter
Breite 1,99 Meter
Höhe 2,3 Meter
Steigfähigkeit mehr als 60 Prozent
Kletterfähigkeit 0,425 Meter
Bodenfreiheit 0,42 Meter
Nutzlast 3,5 Tonnen
zulässiges Gesamtgewicht 8,8 Tonnen
Leistung 200 Kilowatt
Maximales Drehmoment 610 Nm
Antriebsstrang permanenter 4×4-Allradantrieb
Getriebe 8-Gang-Automatik mit manuellem Wählhebel
Max. Geschwindigkeit 120 km/h
Fassungsvermögen des Kraftstofftanks mehr als 150 Liter
Reichweite 800 Kilometer (Straße)

Waldemar Geiger