StartTaktik & AusbildungUSMC führt neuen Schießsimulator ein

USMC führt neuen Schießsimulator ein

Andre Forkert

Print Friendly, PDF & Email

Ab 2024 wird das U.S. Marine Corps (USMC) einen neuen realitätsnahen Schießsimulatoren einführen. Dieser soll die derzeit noch genutzte Technologie – eingeführt in den 1070er Jahren – ersetzen.

Das neue System wurde im Dezember 2023 getestet und soll zunächst im Marine Corps Air Ground Combat Center in Twentynine Palms, Kalifornien, zum Einsatz kommen. Danach soll nach aktueller Planung Camp Pendleton (Kalifornien), Camp Lejeune (North Carolina), Marine Corps Base Hawaii und Marine Corps Base Quantico (Virginia) folgen.

Das USMC kündigte das Force-on-Force Training Systems-Next-Programm erstmals 2021 an. Es sollte Ersatz für das Instrumented Tactical Engagement Simulation System (ITESS) sein. Dieses hatte zuvor das Multiple Integrated Laser Engagement System (MILES) ersetzt. Das Force-on-Force Training Systems-Next-System wurde mittlerweile in Marine Corps Tactical Instrumentation System (MCTIS) umbenannt.

dnd 2022yH5BAEKAAEALAAAAAABAAEAAAICTAEAOw==

Bild2 4
Saab wird das neue Trainingssystem and das USMC liefern. Ähnliche Systeme hat Saab weltweit schon an andere Streitkräfte geliefert. (Foto: Saab)

Auch die U.S. Army benötigt ein neues System, da das Multiple Integrated Laser Engagement System ab 2026 ausgephast werden soll.

yH5BAEKAAEALAAAAAABAAEAAAICTAEAOw==

Saab Inc. erhielt im Jahr 2021 den Zuschlag für den USMC-Auftrag. Dieser könnte sich auf bis zu 248 Millionen Dollar belaufen. Das Tactical Instrumentation System des Marine Corps verwendet mit Sensoren ausgestattete Westen, die nicht nur Treffer und Fehlschüsse erkennen, sondern auch Bewegungs- und Standortdaten aufzeichnen. Diese Informationen können für die Echtzeitverfolgung während der Ausbildung und für die Nachbereitung mit Hilfe von Playback-Funktionen verwendet werden. Diese Funktionen ermöglichen es Ausbildern und Beobachtern, die Leistung des Anwenders bei der Ausbildung mit Gewalt genau zu analysieren. Auch ein Einsatz in urbanen Räumen, mit genauer Positionierung der Kämpfer in den unterschiedlichen Etagen ist möglich.

Bild1 6
Das Marine Corps Air Ground Combat Center in Twentynine Palms, Kalifornien, wird der erste Standort für das neue Schießsimulator-System sein. (Foto: USMC)

Das neue System soll ein Aufeinandertreffen von zwei Kampfbataillonen mit bis zu 2.500 Nutzern ermöglichen. Saab hat einen Rahmenvertrag, der die Ausstattung, Logistik und die Unterstützung von Trainingsübungen für das USMC Training Instrumentation Systems (MCTIS) umfasst. Durch die Rahmenvereinbarung liefert Saab eine vollständige, schlüsselfertige Live-Trainingskapazität, die Ausrüstungslieferungen für einzelne Waffen und Fahrzeuge sowie Logistik- und Wartungsunterstützung und Unterstützung bei Trainingsübungen in allen wichtigen Einrichtungen des USMC weltweit umfasst.

Andre Forkert