Print Friendly, PDF & Email

Die geplanten Strukturreformen der britischen Streitkräfte legen die Vermutung nahe, dass die Spezialkräfte des Vereinigten Königreichs in Zukunft eine aktivere Rolle beim weltweiten Einsatz einnehmen sollen. Demzufolge scheinen die Planer in London zu der Überzeugung gekommen zu sein, dass in absehbarer Zeit zusätzliche Spezialkräfte notwendig sind.

Da mit dem Begriff „Spezialkräfte“ unterschiedliche Wahrnehmungen verbunden sind, ist eine vorherige Begriffsdefinition ratsam.

Definition von Spezialkräften

Auch wenn einzelne Nationen noch so verfahren, wird in der NATO jüngst nicht mehr zwischen den Begrifflichkeiten Special Forces (SF) bzw. Special Operations Forces (SOF) unterschieden. In den NATO-Dokumenten wird im Zusammenhang mit Spezialkräften nur noch die Begrifflichkeit SOF verwendet. SOF werden als strategische Mittel betrachtet, die eingesetzt werden, um politische, militärische, psychologische und informationelle Ziele zu erreichen. Sie stellen somit grundlegende Instrumente der nationalen Macht dar. SOF agieren sowohl innerhalb als auch außerhalb des Bereichs konventioneller Operationen oder jenseits der Standardfähigkeiten konventioneller Streitkräfte. Damit bieten sei eine Lösung für außergewöhnliche Umstände von politischem Interesse, wenn keine andere Option verfügbar ist oder keine anderen praktikablen Mittel zur Problemlösung existieren.

Je nach Land wird jedoch auf nationaler Ebene weiterhin teilweise zwischen spezialisierten Kräften und Spezialkräften unterschieden.

Print Friendly, PDF & Email