StartMobilitätBoxer tracked: KMW präsentiert neues Boxer-Fahrmodul auf Kettenfahrgestell

Boxer tracked: KMW präsentiert neues Boxer-Fahrmodul auf Kettenfahrgestell

Gerhard Heiming

Advertisement

Print Friendly, PDF & Email

Wie die Menschen nehmen auch Waffensysteme mit dem Alter an Gewicht zu. 2009 wurde der erste Radpanzer Boxer mit einer Gewichtsobergrenze von 36,5 Tonnen an die Truppe übergeben. Die seit 2019 ausgelieferten australischen Boxer CRV sind – ebenso wie die für Großbritannien bestellten Boxer MIV – bereits für 38,5 Tonnen zugelassen. Im Januar 2022 wurden Untersuchungen zur weiteren Erhöhung der Traglast des Fahrmoduls bekannt. Grund für den Gewichtszuwachs sind in der Regel neue militärische Forderungen, die zusätzlich erfüllt werden müssen. Jetzt hat Krauss-Maffei Wegmann (KMW) auf der Rüstungsmesse Eurosatory in Paris ein neu entwickeltes Boxer-Fahrmodul mit Kettenfahrgestell vorgestellt.

Print Friendly, PDF & Email